Kino

Paramount benennt deutschen Termin für "Mission: Impossible 7"

Paramount hat aktuell einige neue Starttermine bekannt gegeben und dabei u.a. auch die Verschiebung von "Mission: Impossible 7" für Deutschland bestätigt.

14.04.2021 08:55 • von Jochen Müller
Tom Cruise beim Dreh von "Mission: Impossible 7" in Rom (Bild: IMAGO/Insidefoto)

Paramount hat die bereits für die USA bekannte Verschiebung von Mission: Impossible 7" und Top Gun: Maverick" jetzt auch für Deutschland bestätigt. Wie das Unternehmen jetzt bekannt gab, wird "Top Gun: Maverick" in Deutschland von seinem geplanten Julitermin auf den 18. November verschoben, "M:I 7", der an diesem Tag hätte starten sollen, kommt nun am 26. Mai 2022 in die deutschen Kinos - Mission: Impossible 8" folgt dann am 6. Juli 2023.

Für den 27. Mai 2021 neu terminiert hat Paramount den Deutschlandstart von Mark Tonderais Horrorfilm Spell", Josh Duhamels Komödie Buddy Games" startet am 10. Juni. Wie in den USA wurde auch in Deutschland der Start von Robert Schwentkes Snake Eyes: G I Joe Origins" vorverlegt - vom Oktober 2021 auf den 22. Juli. Um gut ein halbes Jahr - von Mai 2022 auf 2. März 2023 - verschoben hat Paramount hingegen den Start von "Dungeons & Dragons".

Einige noch unbetitelte Projekte haben von Paramount aktuell ein Startdatum in Deutschland erhalten: so startet der nächste Transformers"-Film am 23. Juni 2022, Kenneth Branaghs geplantes Bee-Gees-Biopic kommt am 27. Oktober 2022 in die deutschen Kinos, den nächsten "Star Trek" hat Paramount für den 8. Juni 2023 eingeplant, ein noch unbetiteltes Projekt von John Krasinski und Ryan Reynolds für den 16. November 2023. Eine Woche früher, am 9. November 2023, startet Paramount in Deutschland The Shrinking of Treehorn".