Kino

Deutsche Kreative bei CDG Awards prämiert

Mit Gabriele Binder und Bina Daigeler wurden auch zwei renommierte aus Deutschland stammende Künstlerinnen für ihre Arbeit mit dem Preis der Costum Designers Guild ausgezeichnet.

14.04.2021 09:55 • von Heike Angermaier
Gabriele Binder (Bild: Imago/Horst Galuschka)

Mit Gabriele Binder und Bina Daigeler wurden auch zwei renommierte aus Deutschland stammende Künstlerinnen für ihre Arbeit mit dem Preis der Costum Designers Guild ausgezeichnet, Binder für eine Folge von Das Damengambit", Daigeler für "Mulan". Binder war hierzulande mit dem Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen für "Die Dasslers" ausgezeichnet worden und für Das Leben der Anderen" mit dem Deutschen Filmpreis nominiert gewesen. Die in Spanien lebende Daigeler wurde für Manifesto" mit der Lola ausgezeichnet und ist für "Mulan" auch für einen Oscar nominiert.

Mit Ann Roth setzt sich eine weitere erfahrene Kostümbildnerin für ihre Arbeit an Ma Rainey's Black Bottom" durch, für die sie sich auch Hoffnungen auf einen Oscar machen kann. Für Der englische Patient" gewann sie bereits einen Academy Award. Nancy Steiner wurde in der gestrigen Onlineveranstaltung für Promising Young Woman" ausgezeichnet. Die Produzentinnen Shonda Rhimes und Betsy Beers erhielten einen Preis für ihre Unterstützung des weiblich dominierten Gewerks.

Die Verleihung der Preise der US-Gewerkschaft für Kostümbild fand zum 23. Mal statt. Es wurden fast ausschließlich weibliche Kreative gewürdigt.

Alle Gewinner der CDG Awards unter www.costumedesignersguild.com