Produktion

Sylvester Stallone nicht in "Creed III"

Entsprechende Gerüchte sind jetzt bestätigt worden: Sylvester Stallone wird bei "Creed III" nicht wie in den beiden ersten Teilen als Rocky Balboa mit an Bord sein.

07.04.2021 12:15 • von Jochen Müller
Sylvester Stallone, hier mit Michael B. Jordan in "Creed II", wird in "Creed III" nicht mehr mit von der Partie sein (Bild: Warner)

Sylvester Stallone wird in Michael B Jordans "Creed III" nicht mehr den Rocky Balboa geben. Entsprechende, aufgrund eines Instagram-Posts aufgekommene Gerüchte, wurde von einem Vertreter des 74-Jährigen jetzt gegenüber dem "Hollywood Reporter" bestätigt - allerdings ohne Begründung.

Sowohl in Creed - Rocky's Legacy", der Anfang 2016 rund 340.000 Besucher in die deutschen Kinos gelockt hatte, als auch in dessen Sequel Creed II - Rocky's Legacy" (Anfang 2019: 600.000 Besucher) hatte Stallone als Rocky Balboa noch einmal die Boxhandschuhe geschnürt gehabt. Diesmal als Trainer und Mentor von Adonis, unehelicher Sohn seines ehemaligen Kontrahenten und späteren Freundes Apollo Creed.

"Creed III", mit dem Hauptdarsteller Michael B. Jordan sein Regiedebüt gibt, ist für einen Kinostart im November 2022 eingeplant.