Produktion

Jean-Marc Vallée bindet sich an HBO und HBO Max

Jean-Marc Vallée und Produzentenkollege Nathan Ross haben ihre langjährige Verbundenheit mit HBO über einen First-Look-Deal formell besiegelt. Zwei aktuelle Projekte befinden sich bereits in Entwicklung.

07.04.2021 10:27 • von Barbara Schuster
Jean-Marc Vallée (Bild: Imago/Starface)

Jean-Marc Vallée und Produzentenkollege Nathan Ross haben mit ihrer Firma Crazyrose einen dreijährigen First-Look-Deal mit HBO und HBO Max geschlossen. Vallée und Ross feierten zuletzt mit Big Little Lies" und Sharp Objects" Erfolge, die bereits ebenfalls für den Programmanbieter aus New York City entstanden sind.

Als erste Projekte unter der neuen Vereinbarung wurden "Gorilla and the Bird" sowie "The Players Table" angekündigt. Bei "Gorilla and the Bird" handelt es sich um eine Miniserie, die auf den Memoiren von Zack McDermott basiert und bei der Vallée selbst Regie führen will. Darin erzählt McDermott, der als Jurist bei der Legal Aid Society in New York arbeitete, von seinem psychotischen Zusammenbruch und seinem Kampf zurück in ein normales Leben, den er mit Hilfe seiner Mutter meisterte. "The Players Table" ist ebenfalls ein Serienprojekt und soll von Annabelle Attanasio mit u.a. Sydney Sweeney und der Sängerin Halsey vor der Kamera inszeniert werden.

Darüber hinaus arbeitet Vallée derzeit am Drehbuch eines Films über John Lennon und Yoko Ono für Universal, den er auch inszenieren will und gemeinsam mit Ross sowie Yoko Ono, Anthony McCarten und Josh Bratman produziert.