Festival

Diagonale-Leitung verlängert bis 2023

Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber haben ihren Vertrag als Intendanten der Diagonale bis 2023 verlängert. Dieses Jahr soll das Festival des österreichischen Films erst im Juni stattfinden.

23.03.2021 13:53 • von Barbara Schuster
Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger (Bild: Diagonale)

Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber haben ihren Vertrag als Intendanten der Diagonale bis 2023 verlängert. Die Verlängerung um ein weiteres Jahr sei auf Wunsch der Generalversammlung gefallen, um den erfolgreichen Kurs des Festivals des österreichischen Films fortzusetzen und die Kontinuität gerade angesichts der anhaltenden Krisensituation im Kultur- und Filmbereich zu gewährleisten. Die Stelle der Intendanz wird dann erst im Frühsommer 2022 neu ausgeschrieben. Die Generalversammlung der Diagonale besteht aus Gustav Ernst (Obmann), Johannes Rosenberger (Obmann), Andrea Maria Dusl, Mathias Forberg, Alexander Dumreicher-Ivanceanu, Ernst Kieninger, Gabriele Kranzelbinder, Dagmar Streicher, Walter Mika (beratende Funktion ohne Stimmrecht) und Thomas Angermair (beratende Funktion ohne Stimmrecht).

Die Diagonale 21 wurde auf Juni verschoben, nachdem ihr traditionell angestammter Termin im März aufgrund des Pandemiegeschehens immer noch nicht möglich wäre (wir berichteten).