TV

Einschaltquoten: "Marie Brand"-Wiederholung vorn

Gegen den ARD-Mehrteiler "Die Toten von Marnow" schickte das ZDF gestern eine Wiederholung aus der ZDF-Krimireihe "Marie Brand" ins Rennen - und hatte die Nase vorn.

18.03.2021 09:16 • von Jochen Müller
Starke ZDF-Krimiwiederholung: "Marie Brand und der Reiz der Gewalt" (Bild: ZDF)

5,06 Mio. Zuschauer (MA: 15,6 Prozent) sahen gestern Abend die Wiederholung des ZDF-Krimis Marie Brand und der Reiz der Gewalt"; das sind rund 2,5 Mio. Zuschauer und mehr als sieben Prozentpunkte weniger als bei der Erstausstrahlung im Januar 2019. Damit hatte der ZDF-Krimi die Nase vorn vor dem ARD-Mehrteiler Die Toten von Marnow", der mit 4,38 Mio. Zuschauern (MA: 13,5 Prozent) um gut 1,3 Mio. Zuschauer und fünf Prozentpunkte unter den Werten des Auftakts am Samstag lag. Zuvor hatten gestern 6,19 Mio. Zuschauer (MA: 19,4 Prozent) die "Tagesschau" gesehen gehabt.

Bei RTL ging gestern die Kuppelshow "Der Bachelor" zu Ende. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil mit 16,8 Prozent zwar leicht unter dem der Vorwoche, zu Platz eins in der Primetime in dieser Zielgruppe reichte es dennoch souverän. Ebenfalls einen zweistelligen Wert in dieser Zielgruppe erzielte "Das große Promibacken" bei Sat1, das mit 11,6 Prozent gut einen Prozentpunkt über dem Vorwochenwert lag.

Die ProSieben-Serien "9-1-1 Notruf L.A." und "9-1-1: Lone Star" kamen bei den 14- bis 49-Jährigen gestern auf Marktanteile von 6,6 und 6,4 Prozent und lagen damit nur knapp vor "Die Toten von Marnow" im Ersten und dem RTLZWEI-Sozialexperiment "Prominent und Obdachlos", die jeweils auf 5,9 Prozent in dieser Zielgruppe kamen.