Produktion

Portman dockt mit neuer Firma bei Apple TV+ an

Vor wenigen Tagen gab Apple TV+ für Natalie Portmans Serienprojekt "Lady in the Lake" grünes Licht, nun schließt die Schauspielerin einen First-Look-Deal mit dem Streamer ab.

18.03.2021 09:29 • von Heike Angermaier
Natalie Portman produziert für Apple TV+ (Bild: Kurt Krieger)

Vor wenigen Tagen gab Apple TV+ für Natalie Portmans Serienprojekt "Lady in the Lake" grünes Licht, nun schließt die Schauspielerin einen First-Look-Deal mit dem Streamer ab. Portman und "Call Me By Your Name"-Produzentin Sophie Mas docken mit ihrer neuen Firma Mountain A bei Apple an. "Lady in the Lake" ist das erste Projekt für Mountain A.

Portman und Lupita Nyongo spielen Hauptrollen in der Verfilmung von Laura Lippmans im Baltimore der 1960er Jahre spielenden Besteller um eine Hausfrau und Mutter, die als Investigativjournalistin Karriere machen will und sich hinter die Aufklärung eines ungeklärten Mordfalls an einer jungen Afroamerikanerin klemmt und dabei die von Nyong'o gespielten Frau kennenlernt, die sich für die Bürgerrechtsbewegung engagiert. Alma Har'el, die für "Honey Boy" im vergangenen Jahr mit dem DGA Award für das beste Debüt ausgezeichnet wurde, schreibt den Piloten, soll Regie führen und mit ihrer Firma Zusa ebenfalls als Executive Producer wirken. Hauptautor ist Dre Ryan, der u. a. die Serie "Man in the High Castle" produziert. Er und Lippman gehören ebenso zum Produktionsteam wie Jean-Marc Vallée mit seiner Crazyrose und Julie Gardner mit Bad Wolf America. Endeavor Content agiert als Studio.

Apple hat zuvor prominente Kreative wie Ron Howard und Brian Grazer, Martin Scorsese, Idris Elba und Leonardo DiCaprio mit First-Look-Deals an sich gebunden.