Festival

Bremer Filmpreis für Hape Kerkeling

Erstmals vergibt die Sparkasse Bremen in diesem Jahr den Bremer Filmpreis gemeinsam mit dem Filmfest Bremen. Preisträger Hape Kerkeling wird diesen am 15. April im Rahmen des 6. Filmfest Bremen persönlich entgegen nehmen.

16.03.2021 08:26 • von Jochen Müller
Hape Kerkeling wird am 15. April mit dem Bremer Filmpreis ausgezeichnet (Bild: Stephan Pick)

Hape Kerkeling, der noch im ersten Halbjahr in Joseph Vilsmaiers letztem Film Der Boandlkramer und die ewige Liebe" in den deutschen Kinos zu sehen sein wird, wird im Rahmen des 6. Filmfest Bremen mit dem Bremer Filmpreis ausgezeichnet. Wie das Filmfest Bremen und die Sparkasse Bremen, die den Preis in diesem Jahr erstmals gemeinsam vergeben, heute mitteilen, soll damit ein humoristisches und komödiantisches Gesamtwerk gewürdigt werden. Seit 1999 hatte die Sparkasse Bremen mit dem Bremer Filmpreis Persönlichkeiten der europäischen Filmszene für ihre Verdienste ausgezeichnet. Zu den Ausgezeichneten gehörten Bruno Ganz, Lars von Trier und Nina Hoss.

"Wir freuen uns sehr, mit dem Filmfest Bremen einen Kooperationspartner mit hoher Expertise gefunden zu haben, so dass wir den Bremer Filmpreis in einem so passenden Rahmen weiterführen können", erklärt der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bremen, Tim Nesemann.

"Unser Festival bietet als norddeutsche Humorzentrale dafür den perfekten Rahmen, um Filmemacherinnen und Filmemacher für ihre humoristischen, komödiantischen oder satirischen Werke zu ehren", ist Festivalleiter Matthias Grevenig überzeugt.

Hape Kerkeling wird die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung zusammen mit der Trophäe, dem "Goldenen Mops", am 15. April im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung mit den Bremer Philharmonikern persönlich entgegen nehmen. Corona-bedingt kann die Verleihung in diesem Jahr nur per Livestream verfolgt werden - ab 20 Uhr unter www.filmfestbremen.com.

Das 6. Filmfest Bremen findet von 14. bis 18. April statt.