TV

Einschaltquoten: ARD-Mittwochsfilm bietet "Aktenzeichen XY...ungelöst" Paroli

Im Rennen um die gestrige Quotenkrone konnte sich "Aktzenzeichen XY...ungelöst" nur knapp gegen den ARD-Mittwochsfilm "Tanze Tango mit mir" behaupten.

11.03.2021 09:48 • von Jochen Müller
Amanda de Gloria, Kara Wenham und Michael A. Grimm (v.l.n.r.) im ARD-Mittwochsfilm "Tanze Tango mit mir" (Bild: BR/die film gmbh/Hendrik Heiden)

Mit 5,49 Mio. Zuschauern (MA: 16,8 Prozent) hatte die ZDF-Fahndungssendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" im Rennen um die Quotenkrone nur knapp die Nase vorn vor Fillipos Tsitos' von die film gmbh produziertem ARD-Mittwochsfilm Tanze Tango mit mir" (4,98 Mio. Zuschauer / MA: 15,2 Prozent). Zuvor hatten 6,43 Mio. Zuschauer (MA: 19,8 Prozent) die "Tagesschau" gesehen.

Bei den 14- bis 49-Jährigen kam die "Tagesschau" auf einen Marktanteil von 20,1 Prozent, der anschließende Mittwochsfilm "Tanze Tango mit mir" verzeichnete 6,1 Prozent. Für "Aktenzeichen XY...ungelöst" standen 13,5 Prozent zu Buche.

Der RTL-"Bachelor" konnte sich im Vergleich zur Vorwoche in dieser Zielgruppe um einen halben Prozentpunkt verbessern und hatte mit 17 Prozent einen deutlichen Vorsprung vor dem zweiterfolgreichsten privaten Programm in der gestrigen Primetime: die Sat1-Show "Das große Promibacken" lag mit 10,3 Prozent auf Vorwochenniveau.

Deutlich im einstelligen Bereich lag hingegen ProSieben, der sich mit den Serien "9-1-1 Notruf L.A." (6,5 Prozent) und "9-1-1: Lone Star" (6,6 Prozent) ungewöhnlich knapp gegen den mehrfachen Oscargewinner Gravity", der Kabel eins 5,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen einbrachte, behaupten konnte.

Das RTLZWEI-Sozialexperiment "Prominent und obdachlos" lag mit 4,9 Prozent ebenso unter der Fünf-Prozent-Marke wie die Vox-Spielshow "Die Rote Kugel" (3,8 Prozent).