TV

"Die jungen Ärzte" beim Biathlon

Zum zweiten Mal hat Saxonia Media im Rahmen des "In aller Freunschaft"-Spin-offs einen Neunzigminüter für die ARD produziert. Gedreht wurde u.a. auch in der Biathlon-Hochburg Oberhof.

08.03.2021 16:43 • von Frank Heine
Am Set in Oberhof: Stefan Ruppe, Jens Atzorn, Caroline Cousin, Mirka Pigulla und Philipp Danne (Bild: ARD/Jens Ulrich Koch)

Die Vorabend-Serie In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" bekommt ihren zweiten Fernsehfilm. Die Dreharbeiten zu dem Neunzigminüter mit dem Arbeitstitel "Adventskind" wurden gerade beendet. Darin wir das Ärzteteam bestehend aus Mirka Pigulla, Philipp Danne und Stefan Ruppe, in den Thüringer Wald versetzt, wo es bei der Biathlon Junioren-WM in Oberhof als Wettkampfärzte eingesetzt wird und die jungen Sportler betreut. Aber auch für die im fiktiven Johannes-Thal-Klinikum in Erfurt verbliebenen Ärzte Sanam Afrashteh und Mike Adler gibt es zu tun: das Schicksal wollte es, dass die Mutter eines der Biathlon-Talente auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt einen epileptischen Anfall erleidet.

In weiteren Rollen wirken Caroline Cousin, Jens Atzorn, Julia Malik und Julia Thurnau mit. Regie führte Franziska Jahn, nach dem Drehbuch von Heike Wachsmuth, Bert Vandecasteele und Ben Zwanzig.

Produziert wird der Neunzigminüter von Saxonia Media im Auftrag der Degeto und des MDR für die ARD. Produzenten sind Sven Sund, Seth Hollinderbäumer und Mark Minneker. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei Melanie Brozeit und Stefan Kruppa. Die Ausstrahlung ist für die Vorweihnachtszeit 2021 geplant.