Kino

Kinocharts USA: Großes Ereignis, mittelgroße Zahlen

Disney startete seinen großen Animationsfilm "Raya und der letzte Drache" in den USA parallel in den Kino, u. a. in den wieder eröffneten Sälen in New York City, und als VIP-Titel auf Disney+. Zumindest die Kinozahlen blieben hinter den Erwartungen zurück.

07.03.2021 18:34 • von Thomas Schultze
Die Kinozahlen von "Raya und der letzte Drache" reißen keine Bäume aus (Bild: Walt Disney)

Disney startete seinen großen Animationsfilm Raya und der letzte Drache" in den USA parallel in den Kino, u. a. in den wieder eröffneten Sälen in New York City, und als VIP-Titel auf Disney+. Zumindest die Kinozahlen blieben hinter den Erwartungen zurück. In 2046 Kinos kam der 59. Film von Disney Animation auf eher enttäuschende 8,6 Mio. Dollar - mehr als 40 Prozent hinter den Startzahlen von Tom & Jerry" vor einer Woche, der von Warner Bros. ja ebenfalls zur Kinoauswertung auf dem studioeigenen Streamingportal HBO Max gestartet wurde. Das mag auch damit zusammenhängen, dass "Raya" kurz vor seinem Start aus dem Programm der Kinokette Cinemark (und in Kanada auch von Cineplex) genommen wurde, weil man sich nicht über die Leihmiete einig wurde. Aber selbst mit Cinemark wären die Zahlen eher mau ausgefallen.

"Tom & Jerry" kam am zweiten Wochenende bei einem Minus von mehr als 50 Prozent auf nur noch 6,6 Mio. Dollar und schraubte sein Gesamteinspiel auf 23 Mio. Dollar. Einen miserablen Start erwischte der aufwändige Young-Adult-Fantasyfilm Chaos Walking" mit immerhin "Spider-Man"-Star Tom Holland und "Star Wars"-Star Daisy Ridley in den Hauptrollen: In 1980 Kinos musste sich die 100-Mio.-Dollar-Produktion mit gerade einmal 3,8 Mio. Dollar Boxoffice bescheiden. Mit Boogie" findet sich auch auf Platz vier ein Neuling, der 1252 Spielstätten auf 1,2 Mio. Dollar Einspiel kam. Die Croods - Alles auf Anfang" beschließt die Top fünf mit 780.000 Dollar Kasse am 15. Wochenende. Gesamt schlagen 53,6 Mio. Dollar Boxoffice zu Buche.

Mit gesamt 25,2 Mio. Dollar Umsatz lag das Einspiel der Filme der Top ten um 14 Prozent über dem Vorwochenende.