Festival

Karlovy Vary auf August verschoben

Die ersten großen Sommerfestivals weichen auf neue Termine aus. Das 55. Karlovy Vary International Film Festival wurde von Anfang Juli auf 20. bis 18. August verschoben.

04.03.2021 14:04 • von Thomas Schultze
Jiri Bartoska, Präsident des Karlovy Vary International Film Festival (Bild: imago images / CTK Photo)

Die ersten großen Sommerfestivals weichen auf neue Termine aus. Das 55. Karlovy Vary International Film Festival wurde schon jetzt vom angestammten Termin Anfang Juli auf 20. bis 18. August verschoben. "Das Festival um sieben Wochen nach hinten zu schieben, gibt uns die beste Möglichkeit, dieses kulturelle Ereignis eher so veranstalten zu können, wie es das Publikum und Festivalbesucher gewohnt sind", ließ das Festival in einem Statement wissen. Und der künstlerische Leiter Karel Och merkt an: "Die Verschiebung der 55. Ausgabe unseres Festivals bedeutet keine langfristige Änderung unseres Festivaltermins. Die 56. Aufgabe wird zum klassischen Zeitpunkt stattfinden, vom 1. bis 9. Juli."

Inwiefern sich Karlovy Vary gezwungen sah, den Termin zu verschieben, weil das 74. Festival de Cannes wegen der Pandemie vom Mai-Termin auf den 6. bis 17. Juli ist unklar. Längst wird gemunkelt, dass Cannes auch diesen Termin nicht wird halten können (auch wenn das Festival aktuell seine Akkreditierungsphase gestartet hat) und womöglich auf den Oktober ausweichen wird. Thierry Frémaux soll den ausdrücklichen Wunsch geäußert haben, nicht nur das komplette Festival inklusive Markt durchzuziehen, sondern spricht auch von einem Festival ohne Masken. Dass so etwas, wenn überhaupt, bereits im Juli möglich sein kann, erscheint höchst unwahrscheinlich.

Im vergangenen Jahr war das Festival in Karlovy Vary wegen Corona zunächst auf November verschoben, dann aber komplett abgesagt worden.