Kino

German Film Commissions nehmen Nachhaltigkeit unter die Lupe

Die German Film Commissions laden ein zu zwei Online-Talks im Rahmen der bundesweiten Nachhaltigkeitsinitiative "Keen to be green".

03.03.2021 13:04 • von Barbara Schuster
"Keen to be green" heißt es am 11. & 12. März (Bild: Vadym/German Film Commissions)

Die German Film Commissions laden ein zu Online-Talks im Rahmen der bundesweiten Nachhaltigkeitsinitiative "Keen to be green". Am 11. März wird der Fokus auf Regie und Drehbuch gelegt, am 12. März auf Schauspiel und Agenturen. Bei der ersten Veranstaltung stehen die Bereich "Green Storytelling" sowie "Regie vs. Green Production, wer übernimmt die Verantwortung?" auf dem Programm. Teilnehmer sind die Filmemacher Lars Jessen, Laura Fischer, Max Zähle, Drehbuchautorin Lena Krumkamp sowie Redaktionsleiter Ulrich Herrmann vom SWR. Beim zweiten Talk stehen "Acting green" und "Die Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks" im Fokus. Hier sind als Gäste Lea van Acken, ihre Agentin Madelaine Jakwert sowie Schauspieler & Mitinitiator von Changemakers.film Moritz Vierbloom und Schauspielerin Esther Roling angekündigt. Beide Panels werden von Green Filming Experte Philip Gassmann moderiert. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Die Links zur Anmeldung:

https://app.mateforevents.com/r/2rundekeentobegreenregieautorinnen

https://app.mateforevents.com/r/2rundekeentobegreenschauspiel