Kino

Drehbücher für 14. Kindertiger gesucht

Für den Kindertiger, den Drehbuchpreis von Vision Kino und Kika, können ab heute Drehbücher eingereicht werden. Als Preisgeld winken 20.000 Euro.

02.03.2021 13:39 • von Barbara Schuster
Letztes Jahr wurde "Fritzi - Eine Wendewundergeschichte" mit dem Kindertiger geehrt (Bild: Weltkino)

Für den 14. Kindertiger, den Drehbuchpreis von Vision Kino und KiKa, können ab heute Drehbücher eingereicht werden. Als Preisgeld winken 20.000 Euro. Der Wettbewerb, gestiftet von der FFA, soll die Entwicklung originärer Stoffe für Kinderfilme unterstützen. Das Preisgeld ist an die Entstehung eines neuen Kinder- oder Jugendfilmdrehbuchs geknüpft. Für die Teilnahme am höchstdotierten Drehbuchpreis können Autor*innen, Produzent*innen oder Verleiher*innen deutschsprachige Drehbücher von Kinderfilmen einreichen, deren Kinostart mit mindestens fünf Kopien zwischen dem 1. Mai 2020 und dem 15. April 2021 liegt und die eine FSK-Freigabe ohne Altersbegrenzung oder ab sechs Jahren haben bzw. beantragen werden. Einreichschluss für den Kindertiger ist der 15. April. Über den Gewinner bestimmt wie immer eine Kinder-Jury.

Leopold Grün, Geschäftsführer von Vision Kino: "Kinder und Jugendliche entscheiden über die Nominierungen und die Vergabe des Kindertiger - das ist einzigartig seit dem letzten Jahr. Das Engagement und die Leidenschaft, mit der die Kinder sich mit den Stoffen auseinandersetzen, haben uns darin bestärkt diesen filmbildnerisch hervorragend begleiteten Prozess auch in diesem Jahr fortzusetzen." Auch Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin, freut sich über die Beteiligung: "Kinder erkennen gut erzählte Geschichten und glaubwürdige Dialoge. Und sie sind es, die über die Vergabe des Drehbuchpreises entscheiden. Das macht den Kindertiger so besonders. Die Kinder lernen im Entscheidungsprozess, was ein gutes Drehbuch ausmacht, das stärkt sie zudem in der Entwicklung ihrer Medienkompetenz."

Die Nominierung zum Kindertiger ist bereits mit 5000 Euro verbunden. Der Gewinner/die Gewinnerin erhält zusätzlich 15.000 Euro. Im letzten Jahr gewann das Drehbuch zu "Fritzi - Eine Wendewundergeschichte" von Beate Völcker und Péter Palátsik.

Alle Infos sind hier zu finden.