Festival

Telluride plant Präsenzfestival

Das Telluride Film Festival hat seine Pläne für 2021 bekanntgegeben: Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie komplett gestrichen wurde, wollen es die Verantwortlichen dieses Jahr vom 2. bis 6. September und damit einen Tag länger als üblich über die Bühne gehen lassen.

01.03.2021 09:44 • von Barbara Schuster
Das Plakatmotiv für die diesjährige Ausgabe (Bild: Telluride Film Festival/Meow Wolf/Luke Dorman)

Das Telluride Film Festival hat seine Pläne für 2021 bekanntgegeben: Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie komplett gestrichen wurde, wollen es die Verantwortlichen dieses Jahr vom 2. bis 6. September und damit einen Tag länger als üblich über die Bühne gehen lassen. Die Hoffnung ist zudem gegeben, ein Präsenzfestival vor Ort in Colorado abhalten zu können. Sollte der Impf-Prozess weiterhin so schnell voranschreiten, stünden die Chancen gut, im Herbst vor Ort mit Gästen und Publikum zu feiern. Etwaige Sicherheits- und Hygienemaßnahmen würde man in Kauf nehmen. In der Ankündigung auf der Festivalseite sagt Julie Huntsinger, Executive Director des Festivals: "Wir freuen uns sehr, unseren Termin zu verkünden. Unser Zeitpunkt im Festivalkalender nährt die Hoffnung, dass wir die Veranstaltung dieses Jahr stattfinden lassen können. Wir richten uns nach wissenschaftlichen Studien und wägen stetig ab, wie das Pandemiegeschehen im Verhältnis zur Gesundheit, zu Reisen und Live-Events steht. Die kommenden Monate werden es zeigen. Bis dahin haben wir alle Hände voll zu tun, unser Festival zu planen und ein tolles Programm zusammenzustellen."