TV

History Channel präsentiert Doku-Reihe mit Laurence Fishburne und seiner deutschen Stimme

Zur Synchronisation des Formats "History's Greatest Mysteries" weilt der A+E-Sender derzeit mit Tom Vogt im Synchronstudio.

26.02.2021 14:50 • von Frank Heine
Tom Vogt in den Studios von TV+Synchron (Bild: PR/The HISTORY Channel/Getty/Reuter)

Am 4. April geht derzu A+E Networks Germany gehörende History Channel mit der Doku-Reihe "History's Greatest Mysteries" an den Start. Schasupielstar Laurence Fishburne präsentiert als Host in sieben Folgen berühmte historischen Ereignissen und damit verbundene Mysterien. Den Anfang macht der Untergang der Titanic, anschließend geht es um den 1914 in der Antarktis verschollenen Eisbrecher Endurance, die Ermordung Abraham Lincolns, die bislang einzige unaufgeklärte Flugzeugentführung in der Geschichte der Vereinigten Staaten im Jahr 1971, ehe sich zum Abschluss gleich drei Folgen mit dem Rätsel um Roswell befassen, dem Absturz eines Flugobjekts im Sommer 1947, in der Nähe der amerikanischen Kleinstadt.

Für die deutsche Ausstrahlung werden die sieben Folgen derzeit in Berlin bei TV+Synchron synchronisiert. Synchronsprecher Tom Vogt leiht in der deutschen Fassung Laurence Fishburne - wie in dessen Filmen auch - seine Stimme. Vogt kennt man u.a. auch als Sprecher von Clive Owen und Colin Firth.

Die neue Reihe läuft auf dem History Channel immer sonntags um 21.45 Uhr.