Kino

Nominierungen für Deutschen Kamerapreis 2021 stehen fest

31 Kameraleute und Editor*innen haben es ins Rennen um den 31. Deutschen Kamerapreis geschafft. Zwei der vier Nominierungen in der Kategorie Spielfilm gingen an "Avalanche". Auch der Münchner "Tatort: Lass den Mond am Himmel stehen" brachte es auf zwei Nominierungen.

25.02.2021 14:07 • von Barbara Schuster
Der "Tatort: Lass den Mond am Himmel stehen" wurde zwei Mal beim Deutschen Kamerapreis nominiert (Bild: BR)

31 Kameraleute und Editor*innen haben es ins Rennen um den 31. Deutschen Kamerapreis geschafft. Zwei der vier Nominierungen in der Kategorie Spielfilm gingen an "Avalanche", zum einen an Bildgestalter Michael Kotschi, zum anderen an Editorin Anne Fabini. Auch Kameramann Christopher Aoun, der bereits Kamerapreisträger ist, darf sich für seine Arbeit im mehrfach ausgezeichneten "The Man Who Sold His Skin" über eine erneute Nominierung in dieser Kategorie freuen. In der Kategorie Spielfilm wurde zudem die Bildgestaltung von Christine A Maier für Quo Vadis, Aida?" nominiert.

Ebenfalls auf zwei Nominierungen brachte es der Münchner Tatort: Lass den Mond am Himmel stehn". In der Kategorie Fernsehfilm/Serie wurden hier Kameramann Thomas W Kiennast und Editor Nils Landmark vorgeschlagen. In der gleichen Kategorie schaffte es auch Bildgestalter Tim Kuhn zu einer Nominierung, und zwar für seine Arbeit an der Serie Breaking Even", sowie Kamerafrau Eva Katharina Bühler mit Plötzlich so still".

Im Bereich Dokumentarfilm überzeugte u.a. die Kamera von Mircea Topoleanu und Radu Ciorniciuc in Acasa, My Home" sowie die Arbeit von Editorin Bettina Böhler in "Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien". Auf die Nominiertenliste schafften es im Dokumentarfilmbereich zudem die Kameramänner Axel Schneppat mit Garagenvolk" und Piotr Rosolowski mit "Die Wand der Schatten".

Die Jury sichtete insgesamt 455 Einreichungen aus sieben Kategorien in ihrer Corona-bedingten Online-Sitzung. Die diesjährigen Gewinner*innen werden am 21. Mai online ausgezeichnet.

Alle Nominierten sind unter deutscher-kamerapreis.de zu finden.