Produktion

FFF Bayern: 500.000 Euro für True-Crime-Serie "Gefesselt"

Bei der True-Crime-Serie "Gefesselt" (AT) arbeitet die Münchner Produktionsfirma Neue Bioskop Television erstmals mit Amazon zusammen. Der FFF Bayern hat hierfür jetzt Fördermittel in Höhe von einer halben Mio. Euro bewilligt.

24.02.2021 11:47 • von Jochen Müller
Florian Schwarz inszeniert die True-Crime-Serie "Gefesselt" (AT) (Bild: hr/Sonja Fouraté)

Florian Schwarz' True-Crime-Serie Gefesselt" (AT) hat vom FFF Bayern aus dem Fördertopf für internationale Projekte 500.000 Euro zugesprochen bekommen. Die sechsteilige Serie über die Aufklärung der sogenannten Säurefassmorde vor knapp 30 Jahren, zu der Dinah Marte Golch, Mark Monheim und Max Eipp die Drehbücher geschrieben haben, ist eines der lokalen Projekte, die Amazon Prime Video Anfang des Monats im Rahmen einer digitalen Programmpräsentation vorgestellt hatte. Für die Produktionsfirma Neue Bioskop Television (Produzent: Dietmar Güntsche; Producerinnen: Ulrike Schölles, Nadine Grünsteidel) ist es die erste Zusammenarbeit mit Amazon. Nach Angaben des FFF Bayern soll knapp die Hälfte der Dreharbeiten in Bayern stattfinden. Als weitere Partner an dem Projekt beteiligt sind u.a. Weltkino und Studio Hamburg Enterprises.

Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein hat das Projekt bereits mit 350.000 Euro gefördert, weitere Fördermittel gab es von der MDM.