Kino

Kinocharts USA: Boxoffice-Niemandsland

Und wieder konnte "Die Croods - Alles auf Anfang" die Chartskrone in den USA gewinnen - am nunmehr dreizehnten Wochenende. Die Oscarhoffnung "Nomadland" wurde parallel zum Streamingstart auf Hulu erstmals in mehr als 1000 Kinos gezeigt und belegte Platz sieben.

22.02.2021 07:57 • von Thomas Schultze
Jetzt kann man "Nomadland" in mehr als 1000 Kinos sehen (Bild: Walt Disney)

Und wieder konnte Die Croods - Alles auf Anfang" die Chartskrone in den USA gewinnen. Nach 1,7 Mio. Dollar am nunmehr dreizehnten Wochenende durchbrach der Animationsfilm von DreamWorks Animation gesamt die 50-Mio.-Dollar-Boxoffice-Schallmauer, als nach Tenet" zweiter Film der Covid-Ära. Platz zwei ging an den Warner-Thriller The Little Things", der am vierten Wochenende 1,2 Mio. Dollar umsetzte und gesamt bei 11,7 Mio. Dollar Kasse liegt. Dahinter landete Judas and the Black Messiah" mit 905.000 Dollar Umsatz und einem Gesamteinspiel von 3,3 Mio. Dollar nach dem zweiten Wochenende. Wonder Woman 1984" belegte Platz vier mit 805.000 Dollar Einspiel und kann gesamt als dritterfolgreichster Titel der Covid-Ära 42,7 Mio. Dollar Einspiel vorweisen. Die Top fünf beschließt The Marksman" mit 775.000 Dollar Umsatz.

Die Oscarhoffnung Nomadland" wurde parallel zum Streamingstart auf Hulu am dritten Boxoffice-Wochenende erstmals in mehr als 1000 Kinos gezeigt und belegte Platz sieben. 503.000 Dollar konnte der Gewinner des Goldenen Löwen einspielen. Boxoffice-Analysten in den USA melden besorgt, dass es von Disney keine eigenen Schätzungen für den Searchlight-Film gab - wie eben auch Netflix die Boxoffice-Zahlen seiner Filme im Kino nicht meldet.