TV

NDR und Degeto drehen "Usedom Krimi" im Doppelpack

Andreas Herzog inszeniert die beiden Neunzigminüter aus der von Polyphon produzierten Krimireihe.

18.02.2021 13:32 • von Frank Heine
Katrin Sass, Till Firit, Rikke Lylloff und Regisseur Andreas Herzog am Set des "Usedom Krimis" (Bild: NDR/Alexander Fischerkoesen)

Unter den Arbeitstiteln "Ungebetene Gäste" und "Der lange Abschied" entstehen zwei neue Filme aus der "Usedom Krimi"-Reihe, die von Polyphon im Auftrag von NDR und Degeto produziert wird. Katrin Sass und Rikke Lylloff spielen in den Hauptrollen wieder die ehemalige Staatsanwältin Karin Lossow und Kriminalhauptkommissarin Ellen Noorgard.

In "Ungebetene Gäste" nach dem Drehbuch von Michael Vershinin geht es um einen provozierten Verkehrsunfall. Die junge Frau, der der Anschlag galt, überlebt schwer verletzt, kann sich aber an nichts mehr erinnern. Zudem geht Karin Lossows Haus in Flammen auf. Sie kommt mit einer starken Rauchvergiftung ins Krankenhaus und freundet sich mit der jungen Frau an. In weiteren Rollen wirken Till Firit (als Noorgards Kollege Rainer Witt), Lilli Fichtner, Merab Ninidze, Max Hopp, Rainer Sellien, Jana Julia Roth, Milena Dreißig, Stephanie Japp, Falilou Seck und Nico Rogner mit.

Das Drehbuch zu "Der lange Abschied" stammt von Dinah Marte Golch. Darin geht es um den aus dem Ruder gelaufenen Camping-Trip dreier Silverager, ein Mann, zwei Frauen. Eine der Frauen wird tot im Wald gefunden. Außerdem stellt sich Ellen Noorgard ihren Familienproblemen und besucht ihre von Marion Kracht gespielte Mutter im Gefängnis. Zum weitern Cast zählen Emil Belton und Elsa Krieger.

Produzent beider Folgen ist Tim Gehrke, die Produktionsleitung hat Frank Huwe. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei Donald Kraemer und Katja Kirchen. Die Dreharbeiten auf Usedom und in Berlin dauern bis Mitte April.