Produktion

Regina spielt "Shirley"

Die Oscar-prämierte Schauspielerin Regina King spielt die erste schwarze US-Kongressabgeordnete Shirley Chisholm in einem Film des für "12 Years a Slave" Oscar-prämierten John Ridley.

18.02.2021 07:25 • von Heike Angermaier
Regina King spielt in und produziert "Shirley" (Bild: Kurt Krieger)

Regina King, die zuletzt als Regisseurin mit One Night in Miami" Aufsehen erregte und für "Watchmen" mit einem Emmy ausgezeichnet wurde, übernimmt die Titelrolle in Shirley" über die erste schwarze US-Kongressabgeordnete Shirley Chisholm spielen. John Ridley, Oscar-prämiert für das Drehbuch zu 12 Years a Slave", will sie nach eigenem Drehbuch inszenieren. Die beiden arbeiteten bereits bei der Serie "American Crime" zusammen. Participant produziert, King produziert ebenfalls mit Reina King. Gedreht werden soll in diesem Jahr. Die Macher haben für ihre Verfilmung eine exklusive Vereinbarung mit dem Chisholm Estate getroffen.

Die aus Brooklyn stammende Chisholm wurde 1968 als erste Schwarze ins US-Repräsentantenhaus gewählt. Sie lancierte 1972 als erste Schwarze eine Kampagne, Präsidentschaftskandidatin der Demokraten zu werden. King, die für Beale Street" mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, hatte schon lange ihr Interesse bekundet, die Politikerin und Pionierin zu spielen.

Ihre ebenfalls Oscar-prämierte Kollegin Viola Davis wollte 2018 die Rolle in "The Fighting Shirley Jackson" spielen und den Film für Amazon produzieren gemeinsam mit Stephanie Allain. Maggie Betts sollte ein Drehbuch von Adam Countee inszenieren. Ende vergangenen Jahres wurde Danai Gurira für die Rolle gehandelt und Cherien Dabis als Regisseurin. Nun scheint das Projekt mit den prominentesten Namen seiner Realisierung am nächsten zu sein.