Produktion

Westbrook mit afrikanischen Stoffen

Will Smiths und Jada-Pinkett-Smiths Westbrook Studios entwickelt gemeinsam mit den nigerianischen Ebony Life Studios Filme und Serien mit afrikanischen Themen und Figuren.

17.02.2021 10:20 • von Heike Angermaier
Jada Pinkett-Smith und Will Smith produzieren mit Westbrook afrikanische Stoffe (Foto: Imago/Future/Starbuck) (Bild: Imago/Future/Starbuck)

Will Smith' und Jada-Pinkett-Smith' Westbrook Studios entwickelt gemeinsam mit den nigerianischen Ebony Life Studios Filme und Serien mit afrikanischen Themen und Figuren. Drei Titel im Zuge des neuen Vertrags sind bereits bekannt.

"Dada Safaris" ist eine Dramedy-Serie um eine Frau, die die von ihrem verstorbenen Mann geerbte Safari Lodge wieder zum Laufen bringen will. Das in den USA spielende Komödienprejekt "Are We Getting Married?" erzählt von einer jungen Frau aus reicher, nigerianischer Familie, die einen Nerd aus Atlanta heiraten will. Das dritte Projekt, "The Gods", erzählt von einem Wissenschaftlerpaar, das versucht eine Katastrophe zu verhindern, die von erwachenden Göttern ausgelöst wird.

Die von Mo Abudu geführte Ebony Life arbeitet bereits mit Netflix und Sony TV zusammen.

Westbrook vereinbarte 2019 einen Entwicklungsdeal mit Telepool und vor Kurzem mit der israelischen Tedy Productions. Aktuell arbeitet die Firma von den Smith' u.a. am Reboot von "Der Prinz von Bel-Air", "Bel Air", und an der Doku-Serie "Amend: The Fight for America".

Will Smith steht als nächstes für Antoine Fuqua im Sklavendrama "Emancipation" vor der Kamera, für das Apple eine Rekordsumme ausgab, und hat mit "Fast & Loose" von Regisseur David Leitch ein weiteres hochkarätiges Filmprojekt an der Hand, das er mit Westbrook mitproduziert.