TV

Einschaltquoten: Traumstart für "The Masked Singer"

Bei ihrem gestrigen Start hat die aktuelle Staffel der ProSieben-Show "The Masked Singer" mit einem Marktanteil von 26,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen die bereits hohen Auftaktwerte der beiden 2020er-Staffeln noch einmal übertroffen.

17.02.2021 09:24 • von Jochen Müller
Zum Auftakt der neuen Staffel von "The Masked Singer" enttarnt: ZDF-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein (Bild: ProSieben )

ProSieben schwimmt mit der Show "The Masked Singer" weiter auf einer Erfolgswelle. Mit einem Marktanteil von 26,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Auftakt der aktuellen Staffel sowohl über dem Startwert der Frühjahrsstaffel 2020 als auch der Herbststaffel 2020, die jeweils bereits über der 25-Prozent-Marke gelegen hatten. Neben der "Tagesschau" (19,7 Prozent) erzielte in der gestrigen Primetime nur noch das daran anschließende "ARD extra: Die Corona-Lage" (12,7 Prozent) in dieser Zielgruppe einen zweistelligen Marktanteil.

RTL bot seinem Publikum gestern "Die besten DSDS Auftritte" an und verzeichnete damit bei den 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 7,5 Prozent. Die Vox-Doku-Soap "Hot oder Schrott - Die Allestester" kam gestern in dieser Zielgruppe auf einen Marktanteil von 5,5 Prozent und lag damit knapp vor der RTLZWEI-Sozialreportage "Hartz und herzlich" (5,4 Prozent). Sat1 kam mit drei alten Folgen der Crimeserie Navy CIS" auf zweimal 4,4 und fünf Prozent, Kabel eins erzielte mit dem SciFi-Klassiker Running Man" einen Marktanteil von 4,3 Prozent in dieser Zielgruppe.

Die größte Gesamtreichweite des gestrigen Tages erzielte die 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten auf 5,8 Mio. Zuschauer (MA: 17,3 Prozent) kam. Nach dem anschließenden "ARD extra: Die Corona-Lage" (5,41 Mio. Zuschauer / MA: 16 Prozent) sahen 4,81 Mio. Zuschauer (MA: 14,5 Prozent) die Serie Tierärztin Dr Mertens" - ein Minus von knapp 200.000 Zuschauern und knapp einem halben Prozentpunkt im Vergleich zum Staffelauftakt in der Vorwoche. Die Krankenhausserie In aller Freundschaft" kam im Anschluss daran auf 4,69 Mio. Zuschauer (MA: 15 Prozent) und blieb damit gut 200.000 Zuschauer - bei annähernd gleichem Marktanteil - unter dem Vorwochenwert. Das ZDF kam gestern zu Beginn der Primetime mit "Nelson Müllers Schweinefleisch-Report" aus der Reihe "ZDFzeit" auf 3,13 Mio. Zuschauer (MA: 9,3 Prozent); das anschließende Magazin "Frontal 21" sahen 2,39 Mio. Zuschauer (MA: 7,4 Prozent). Beides konnte "The Masked Singer" bei ProSieben mit 3,55 Mio. Zuschauer (MA: 12,3 Prozent) toppen. Seine größte Reichweite des gestrigen Tages hatte das Zweite bereits im Vorabendprogramm mit den Rosenheim-Cops" (5,08 Mio. Zuschauer / MA. 16,3 Prozent) erzielt gehabt.