TV

Marktforschung: Disney+ überholt Netflix, aber nur bei Abos

Digital TV Research hat mal wieder statistisch nachgebessert und glaubt zu wissen, wann Disney+ Markführer Netflix bei den Abozahlen überholen wird.

15.02.2021 17:15 • von Jörg Rumbucher
- (Bild: Netflix)

Zuletzt musste Disney bei Vorstellung neuer Bilanzzahlen die Aboentwicklung bei seinem Streamingdinst erneut nach oben korrigieren. Bekannt gegeben wurden 94,9 Mio. Disney+-Abonnenten weltweit mit Stand 2. Januar 2021. Innerhalb eines Monats waren mehr als acht Mio. zahlende Kunden hinzugekommen. Vor allem hatte Disney damit seine ursprüngliche Prognose, innerhalb von vier Jahren bis zu 90 Mio. Abonnenten zu gewinnen, übertroffen.

Jetzt haben die Marktforscher von Digital TV Research ein Update ihrer regelmäßigen Schätzungen zur SVoD-Entwicklung nachgelegt. Demnach werde Disney+ den aktuellen Marktführer Netflix im Jahr 2026 überholen: Disney+ käme dann auf einen Abobestand von 294 Mio., Netflix hätte 286 Mio. Allerdings werde Disney+ nur in einem einzigen Land vor dem Konkurrenten liegen: In Indien, so glauben die Marktforscher, werde Disney+ 98 Mio. Kunden haben, die für die Disney+-Marke Hotstar zahlen werden. Netflix werde in Indien dagegen nur 13 Mio. erreichen.

Wie überhaupt angenommen wird, dass Disney vom asiatischen Markt überproportional profitieren werde, wenn in noch mehr Ländern Disney+/Hotstar zur Verfügung steht. In rund einem Dutzend asiatischer Ländern könnte Disney 37 Prozent (= 108 Mio.) aller Abonnenten generieren.

Da in diesen Territorien deutlich geringere Abo-Tarife gelten oder gelten werden, werde dieser Wirtschaftsraum nur etwa 13 Prozent zum Disney-Umsatz beitragen, nämlich 2,62 Mrd. Dollar. Daher werde Netflix beim Umsatz auch in 2026 weiter vorne liegen. Für Netflix prognostiziert Digital TV Research einen globalen Umsatz von 39,52 Mrd., Disney+ käme mit 20,76 Mrd. Dollar nur auf etwa die Hälfte.