Kino

FBW bietet weiter Sonderkonditionen bei Filmeinreichungen

Seit März vergangenen Jahres bietet die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) Sonderkonditionen für die Einreichung von Filmen für ein Gütesiegel an. Diese wurden nun bis 30. Juni verlängert.

10.02.2021 12:47 • von Jochen Müller
FBW-Direktorin Bettina Buchler (Bild: FBW)

Noch bis 30. Juni bietet die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) Verleihern, Produzent*innen und Filmemacher*innen Sonderkonditionen bei der Einreichung ihrer Filme für ein Gütesiegel an. Wie die FBW jetzt mitteilt, sollen die im März 2020 eingeführten Sonderkonditionen, die den Antragstellern bei Langfilmen einen 50-prozentigen Nachlass einräumen und auch die Einreichung von Kurzfilmen zu einem ermäßigten Gebührensatz ermöglichen, "Filmemacher*innen gerade in diesen Zeiten zu erhöhter Aufmerksamkeit verhelfen und mit der Prädikatsauszeichnung bessere Voraussetzungen für neue Projekte schaffen".

FBW-Direktorin Bettina Buchler: "Gemeinsam müssen wir alles daran setzen, den Kinos bei ihrer Wieder-Eröffnung Gehör zu verschaffen. Alle sollen wissen: Die Kinos haben wieder geöffnet. Mit unseren Filmempfehlungen machen wir darüber hinaus deutlich, dass Kino einzigartig ist. Und mit unseren Prädikaten 'besonders wertvoll' und 'wertvoll' zeigen wir die große Vielfalt, die eben nur im Kino ihre Größe auf der Leinwand entfalten kann."

Die nächsten Bewertungssitzungen der FBW finden von 2. bis 5. und 23. bis 26. März statt.