Produktion

Ryan Coogler und Disney bauen Zusammenarbeit aus

Für Disney hatte Ryan Coogler dem Comichelden "Black Panther" seinen ersten Solo-Leinwandauftritt verschafft und arbeitet jetzt an einem Sequel. Nun bindet ihn das Studio auch für TV-Produktionen an sich.

02.02.2021 08:36 • von Jochen Müller
Ryan Coogler (Bild: Imago / Media Punch)

Für seine Produktionsfirma Proximity Media hat Ryan Coogler jetzt einen auf fünf Jahre ausgelegten exklusiven TV-Produktionsvertrag mit Disney abgeschlossen. Das berichtet "Deadline.com". Für das erste Projekt bewegt sich Coogler auf gewohntem Territorium: der Regisseur und Drehbuchautor von Black Panther", der gerade an dem Sequel arbeitet, wird für Disney+ eine im Königreich Wakanda angesiedelte Serie entwickeln.

"Ryan Coogler ist ein einzigartiger Geschichtenerzähler, dessen Vision und Bandbreite ihn zu einem der auffälligsten Filmemacher seiner Generation machen. Mit 'Black Panther' hat Ryan eine bahnbrechende Geschichte und Kultcharaktere auf eine wahrhafte, bedeutungsvolle und erinnerungswürdige Art und Weise zum Leben erweckt und einen wegweisenden kulturellen Moment erschaffen. Wir sind begeistert darüber, unsere Beziehung zu stärken und freuen uns darauf, mit Ryan und seinem Team mehr großartige Geschichten zu erzählen", erklärt Disneys Executive Chairman Bob Iger nach Vertragsabschluss.

Nachdem sich für Coogler mit der Zusammenarbeit mit Disney bei "Black Panther" nach eigenem Bekunden ein Traum erfüllte, betont er nun: "Als eifrige Fernsehkonsumenten könnten wir nicht glücklicher sein, unser TV-Geschäft mit Bob Iger, Dana Walden und all den tollen Studios unter dem Dach von Disney zu starten. Wir freuen uns darauf, zu lernen, zu wachsen und uns über die Plattformen von Disney Beziehungen zu einem weltweiten Publikum aufzubauen. Ganz begeistert sind wir darüber, dass wir dabei unsere ersten Schritte mit Kevin Feige, Louis D'Esposito, Victoria Alonso und ihren Partnern bei den Marvel Studios, wo wir mit ihnen an ausgewählten MCU-Shows für Disney+ zusammenarbeiten werden, zu unternehmen. Wir arbeiten bereits an ein paar Projekten, wo denen wir es gar nicht erwarten können, sie zu teilen."