TV

Einschaltquoten: Bestwert für ZDF-Salzburg-Krimi

Erstmals hat die ZDF-Krimireihe "Die Toten von Salzburg" gestern die Sieben-Mio.-Zuschauer-Marke geknackt.

28.01.2021 09:17 • von Jochen Müller
Mehr als sieben Mio. Zuschauer sahen gestern den ZDF-Krimi "Die Toten von Salzburg: Schwanengesang" (Bild: ZDF)

Mit 7,07 Mio. Zuschauern (MA: 21,5 Prozent) hat die gestrige Folge "Schwanengesang" aus der von Satel Film produzierten ZDF-Krimireihe "Die Toten von Salzburg" nicht nur souverän Platz eins bei den Einschaltquoten belegt, sondern auch einen neuen Bestwert für die Reihe aufgestellt. Im Ersten kam die Tragikomödie Ruhe! Hier stirbt Lothar" zur gleichen Zeit auf 3,85 Mio. Zuschauer (MA: 11,7 Prozent). Seine größte Reichweite des gestrigen Tages hatte das Erste zuvor mit der "Tagesschau" (6,53 Mio. Zuschauer / MA: 19,6 Prozent) erzielt gehabt.

Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich der RTL-"Bachelor" gestern Platz eins in der Primetime und lag dabei mit 14,7 Prozent rund einen Prozentpunkt über dem Auftaktwert der aktuellen Staffel vor einer Woche.

Der ZDF-Salzburg-Krimi kam in dieser Zielgruppe auf einen Marktanteil von 8,8 Prozent, der ARD-Mittwochsfilm "Ruhe! Hier stirbt Lothar" verzeichnete einen 14/49-Marktanteil von 8,1 Prozent. Beide lagen damit vor der US-Komödie Wer ist Daddy?", die ProSieben in dieser Zielgruppe einen Marktanteil von 7,5 Prozent einbrachte, und der Sat1-Rankingshow "111 haarsträubende Hingucker!" (6,6 Prozent).

RTLZWEI kam gestern mit zwei Folgen der "Wollnys" auf Marktanteile von 5,4 und 5,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und lag damit knapp vor einer Doppelfolge der Vox-Crimeserie Bones - Die Knochenjägerin" (4,3 bzw. fünf Prozent). 3,2 Prozent in dieser Zielgruppe standen für den Kinothriller Bridge of Spies - Der Unterhändler" bei Kabel eins zu Buche.