Produktion

"The Last Voyage of the Demeter" kann beginnen

Das Langzeitprojekt "The Last Voyage of the Demeter", bei dem einmal Robert Schwentke Regie führen sollte, steht nach rund 20 Jahren kurz vor der Realisierung. Ein Regisseur ist an Bord und die Besetzung läuft.

28.01.2021 09:09 • von Heike Angermaier
Corey Hawkins geht an Bord der "Demeter" (Bild: Gage Skidmore)

Das Langzeitprojekt "The Last Voyage of the Demeter" steht nach rund 20 Jahren kurz vor der Realisierung. Mit Scary Stories to Tell in the Dark"-Regisseur Andre Ovredal ist nicht nur bereits ein Regisseur an Bord, sondern mit Corey Hawkins wurde auch ein erster Schauspieler besetzt, wie "Deadline.com" meldet.

Beim Horrordrama nach einem Kapitel aus Bram Stokers "Dracula" sollten zu einem früheren Zeitpunkt der langen Produktionsgeschichte u.a. Robert Schwentke und Stefan Ruzowitzky als Regisseure an Bord kommen, das Projekt konnte aber nie komplett auf die Beine gestellt werden.

Mike Medavoy, Brad Fischer und Arnold Messer produzieren gemeinsam mit dem Team von Amblin. Zak Olkewicz, Autor des Skripts zum starbesetzten "Bullet Train", schrieb die aktuelle Fassung des Drehbuches.

Hawkins war u.a. in Straight Outta Compton" und Kong: Skull Island" zu sehen. Der Norweger Øvredal, der mit Trollhunter" seinen Durchbruch hatte, soll auch beim Sequel zu "Scary Stories to Tell in the Dark" Regie führen.