Festival

Programm der Woche der Kritik 2021 steht

Das Programm der Woche der Kritik 2021 ist komplett. Ab 27. Februar ist u.a. Sion Sonos neues Werk und der ungewöhnliche indische Film "Horse Tail" online zu sehen und zu diskutieren.

27.01.2021 18:18 • von Heike Angermaier
"Horse Tail" gehört zum Programm der Woche der Filmkritik (Bild: Woche der Kritik)

Das Filmprogramm der Woche der Kritik 2021 ist komplett und wird vom 27. Februar bis 7. März deutschlandweit per Stream verfügbar sein. Bei dem vom Verband der deutschen Filmkritik organisierten Festival werden ausgewählte Titel aus aller Welt einander gegenübergestellt und diskutiert. So wird über das Thema "Kunstsprache" anhand von Caroline Pitzens "Freizeit oder: Das Gegenteil von Nichtstun", das Weltpremiere feiert, und "Un musée dort" von Camille de Chenay debattiert. Ein "Streitgespräch" wird zu "Red Post on Escher Street", der neuesten Arbeit des japanischen Filmemachers Sion Sono, und Olivier Godins Kurzkomödie "Dracula Sex Tape" geführt. Im Rahmen von "Im Suchen und Finden des Kinos" treffen Kamal Aljafaris "An Unusual Summer" auf "Horse Tail" der jungen indischen Filmemacher Manoj Leonel Jahson und Shyam Sunders.

Die Debatten zu den Programmen finden vom 1. bis 7. März täglich online statt und werden live übertragen. Am 27. und 28. Februar läuft begleitend eine Konferenz zum Thema "Konsequentes Handeln, Inkonsequentes Kino".

Die Filmauswahl trafen Senem Aytaç, Devika Girish, Lucía Salas und Giovanni Marchini Camia gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter Dennis Vetter.

Das komplette Programm