Produktion

Amy Adams entwickelt Western

Die Schauspielerin hat mit ihrer Produktionsfirma Bond Group Entertainment ein weiteres hochkarätiges Projekt an Land gezogen, "Outlawed", ein Western mit einer Frau als Hauptfigur nach erfolgreicher Romanvorlage.

27.01.2021 10:10 • von Heike Angermaier
Amy Adams entwickelt einen Westernstoff (Bild: Kurt Krieger)

Schauspielerin Amy Adams hat mit ihrer Produktionsfirma Bond Group Entertainment ein weiteres hochkarätiges Projekt an Land gezogen. Gemeinsam mit A24 plant sie, Anna Norths im Januar veröffentlichten und hochgelobten Western "Outlawed" fürs Fernsehen zu entwickeln. Darin geht es um eine Hebamme, die in die Hole in the Wall Gang aufgenommen wird, eine Gruppe von Banditen, die von dem gleichnamigen Bergpass in Wyoming aus ihre Raubüberfälle organisierten. Adams und Stacy O'Neil werden als ausführende Produzenten wirken.

Adams bereitet außerdem die Miniserie "Kings of America" vor, bei der ihr Regisseur von Vice - Der zweite Mann" Adam McKay auch als Produzent wirkt und die von drei mächtigen Frauen bei Walmart erzählt. Das Projekt entsteht für Netflix, wo sie aktuell in "Hillbilly Elegies" zu sehen ist.

Sie entwickelt außerdem die Adaption des Fantasyromans für junge Erwachsene "Willa of the Wood" mit Entertainment One, mit der sie bereits bei ihrer HBO-Serie Sharp Objects" zusammenarbeitete. Außerdem gehört die Adaption von Rachel Yoders Roman "Nightbitch" gemeinsam mit Annapurna zu ihren Projekten.