Kino

Netflix dominiert AFI-Bestenliste

Das American Film Institute hat seine Top Ten der besten Filme des Jahres veröffentlicht. Mit vier Titeln, so vielen wie noch nie von einem Streamingdienst, hat Netflix den größten Anteil an dieser Top Ten.

26.01.2021 08:34 • von Jochen Müller
Einer von vier Netflix-Filmen in der AFI-Bestenliste: "Da 5 Bloods" (Bild: Netflix)

Vier Netflix-Titel, Spike Lees Da 5 Bloods", David Finchers Mank", George C Wolfes Ma Rainey's Black Bottom" und Aaron Sorkins The Trial of the Chicago 7", sind in den vom American Film Institute gewählten zehn besten Filmen des Jahres zu finden - so viele wie noch nie von einem Streamingdienst. Mit Sound of Metal" und One Night in Miami" - beide Amazon Studios - und Pixars Soul", der bei Disney+ zu sehen ist, sind drei weitere Streamingtitel in der AFI-Top-Ten des Corona-Jahres 2020 zu finden. Die Top Ten des American Film Institute ist häufig ein Gradmesser für die Filme, die für die Oscars nominiert werden.

Die Verleihung der AFI Awards findet in diesem Jahr am 26. Februar in einer virtuellen Zeremonie statt. Dazu erklärt Bob Gazzale, President und CEO des American Film Institute: "Seit 20 Jahren sind die AFI Awards ein Moment, in dem wir die Künstler in einem Raum versammeln, um die Gemeinschaft einmal über den Wettbewerb zu stellen. In diesem Jahr können wir uns nicht treffen, aber wir werden jeden Geehrten feiern, in dem wir exklusive Inhalte schaffen, die wir über den AFI Movie Club mit einem weltweiten Publikum teilen und das ihnen gebührende Licht auf deren Leistungen scheinen lassen."

Die Bestenliste des American Film Institute:

"Da 5 Bloods"

"Judas and the Black Messiah"

"Ma Rainey's Black Bottom"

"Mank"

Minari"

Nomadland"

"One Night in Miami"

"Soul"

"Sound of Metal"

"The Trial of the Chicago 7"