Kino

Amazon streicht Film aus VoD-Sortiment

Der Salzgeber-Titel "Der Prinz" wird von Amazon Video nicht mehr im transaktionalen VoD-Programm zur Verfügung gestellt.

25.01.2021 14:28 • von Jörg Rumbucher
"Der Prinz" kann bei Amazon weiterhin auf DVD gekauft werden (Bild: Salzgeber)

Vor einigen Tagen hat Amazon Video den chilenischen Film "Der Prinz" aus seinem transaktionalen VoD-Sortiment entfernt. In einer Mitteilung vom deutschen Lizenzinhaber Salzgeber heißt es: "Offenbar verstößt der Film, der bei den Filmfestspielen in Venedig mit dem Queeren Löwen ausgezeichnet wurde, gegen irgendwelche hausinternen Richtlinien, und die natürlich vorhandene Freigabe durch die deutsche FSK interessiert da wenig." Tatsächlich hatte die FSK den Titel im Juni/Juli 2020 mit dem Siegel "Keine Jugendfreigabe" versehen. Einfach gesagt: "Der Prinz" ist nicht freigegeben für Kinder und Jugendliche, aber für Erwachsene unbedenklich.

Der Film von Regisseur und Drehbuchautor Sebastián Muñoz handelt von einer schwulen Beziehung in einem Gefängnis und basiert auf Mario Cruz' Pulp-Roman, der parallel zum Film erstmals in deutscher Übersetzung erschienen ist. "Der Prinz" ist im Jahr 1970 angesiedelt und verhandelt Themen wie sexuelle Unterordnung und zeigt brutale Machtkämpfe im Knast. Für das Amazon-VoD-Sortiment in Großbritannien wurde der Titel bereits im Dezember gesperrt, was Berichterstattung in einigen britischen Medien zur Folge hatte. Offenbar erfolgte die Maßnahme aufgrund expliziter Sexszenen in Kombination mit Gewaltinhalten.

Salzgeber schreibt: "Zum Glück ist Amazon Prime (noch) nicht alles und der Anblick eines männlichen Geschlechtsteils nicht für alle ein Weltuntergang. 'Der Prinz' kann weiterhin völlig unzensiert im Salzgeber Club gestreamt werden und ist zudem als DVD im Handel erhältlich." Kurios: Die DVD des Titels kann weiterhin im deutschen Amazon-Angebot bestellt werden.