TV

Netflix-Wochencharts: "Lupin" bleibt das Maß aller Dinge

Die Serien "Lupin" und "Bridgerton" halten die deutschen Netflix-Nutzer in Atem. Da haben es die Neustarts schwer.

25.01.2021 07:25 • von Michael Müller
Die Serien "Lupin" (l.o.), "Bridgerton" (l.u.) und "Fate: The Winx Saga" (r.u.) (Bild: Netflix)

Mit einer erstaunlichen Konstanz hält sich die Gaumont-Serienproduktion "Lupin" auch in ihrer zweiten vollen Woche auf Platz eins der deutschen Netflix-Charts. 67 von 70 möglichen Punkten unterstreichen, dass Omar Sys französischer Meisterdieb kein kurzlebiges Phänomen ist, das mit der noch nicht veröffentlichten zweiten Hälfte der ersten Staffel ganze fünf weitere Episoden in der Hinterhand hat. Wann diese beim Streamingdienst erscheinen, ist allerdings noch nicht bekannt.

Auch ansonsten dominierten die alteingesessenen Titel die deutschen Wochencharts. Die Kostümserie "Bridgerton", die seit 25. Dezember bei Netflix zu finden ist, hält sich in ihrer vierten vollen Woche noch unglaublich stark mit 55 Punkten auf Platz zwei. Zum Vergleich: In den deutschen Netflix-Jahrescharts 2020 würde "Bridgerton" jetzt schon mit insgesamt 265 Punkten auf Platz fünf stehen. Die Staffelverlängerung war hier angesichts der weltweiten Zahlen nur eine Formsache, wie sie bei "Lupin" noch aussteht. Bei der beliebten US-Kostümserie ist vielleicht noch interessanter, dass die Vorlagenschreiberin Julie Pottinger alias Julia Quinn insgesamt acht "Bridgerton"-Romane veröffentlicht hat. Bliebe also das Interesse der Nutzer dauerhaft hoch, könnte das eine der langlebigsten Serien auf Netflix werden.

Die deutschen Netflix-Nutzer schauten die vergangene Woche weiter viel die Comedy-Serie "Brooklyn Nine-Nine" (50 Punkte) und den Spielfilm "Outside the Wire" (49 Punkte), der aber den Filmgesetzen des Streamingdienstes folgend zunehmend abbaut. Neulinge wie die fünfte Staffel "Riverdale" (21 Punkte) oder die erst am Wochenende mit zwei Tagessiegen verheißungsvoll gestartete Fantasy-Serie "Fate: The Winx Saga" (20 Punkte), die als "Harry Potter" mit Feen gebrandet ist, füllen den hinteren Teil der Bestenliste auf.

Deutsche Top Ten (KW03):

01. Lupin (67 Pkt.)

02. Bridgerton (55 Pkt.)

03. Brooklyn Nine-Nine (50 Pkt.)

04. Outside the Wire (49 Pkt.)

05. Disenchantment (34 Pkt.)

06. Riverdale NEU (21 Pkt.)

07. Fate: The Winx Saga NEU (20 Pkt.)

08. Der Titan NEU (18 Pkt.)

09. Baby Driver NEU (16 Pkt.)

10. Night Stalker NEU (13 Pkt.)

Netflix veröffentlicht sei Ende Februar 2020 täglich nach Beliebtheit sortierte Top-Ten-Listen. In den deutschen Wochencharts sind diese hier jetzt nach einem Punktesystem aufgeschlüsselt und zusammengezählt worden. Dabei erhält der Erstplatzierte zehn Punkte, der Zweitplatzierte neun Punkte und so weiter. Natürlich können so besonders große Zuschauerabstände zwischen den Platzierungen nicht erfasst werden. Da die Netflix-Nutzer aber vor allem Serien und Filme in Schüben schauen, bildet diese Top Ten gut den Trend ab, welche Unterhaltungsprodukte aktuell am populärsten sind.