TV

Reed Midem präsentiert MIP-TV-Pläne

Die Programmmesse findet im April als reine Digtialveranstaltung statt, während das Festival Canneseries als physisches Event geplant ist.

22.01.2021 14:45 • von Frank Heine
Das Festivalgelände in Cannes bleibt im April weitgehend leer (Bild: Reed Midem/S. d'Halloy)

Reed Midem hat die Pläne für die 58. Ausgabe der Frühjahrsmesse MIP TV vorgestellt, die wie bereits im Vorjahr digital durchgeführt wird und vom 12 bis 16 April stattfindet. Durch die digitale Struktur sind MIP TV, MIP Dok und MIP Formats in diesem Jahr zusammengefasst. Es werden drei verschiedene Teilnahmemöglichkeiten angeboten: Ein digitaler Pass für alle Programmbereiche, der den Zugang zum gesamten Programmangebot gewährleistet inklusive Speed-Meetings, Workshops, Konferenzen und Breakout-Sessions, ein Eins-zu-eins-Vertriebsmarkt, ausgerichtet auf Dokumentationen, Factual und Formate sowie ein Eins-zu-eins-Koproduktions- und Development-Forum.

Die vierte Ausgabe des Festivals Canneseries soll indes als physisches Event vom 9. bis zum 14. April stattfinden.