Produktion

Susanne Bier inszeniert Anthologie-Serie "The First Lady"

Nach "The Undoing" hat Susanne Bier ihr nächstes Fernsehprojekt gefunden. Für den Sender Showtime wird die renommierte Filmemacherin alle Folgen der Anthologie-Serie "The First Lady" in Szene setzen. Vor der Kamera steht nun neben Viola Davis auch Michelle Pfeiffer.

22.01.2021 09:41 • von Barbara Schuster
Susanne Bier fühlt sich wohl im TV (Bild: Kurt Krieger)

Nach "The Undoing" hat Susanne Bier ihr nächstes Fernsehprojekt gefunden. Für den Sender Showtime wird die renommierte Filmemacherin alle Folgen der Anthologie-Serie "The First Lady" in Szene setzen. Das Format beleuchtet die Leben verschiedener ehemaliger Präsidenten-Gattinnen. Nach Viola Davis als Michelle Obama (wir berichteten), steht nun auch fest, dass Michelle Pfeiffer in die Rolle von Betty Ford schlüpfen soll.

Neben Michelle Obama und Betty Ford steht auch Eleanor Roosevelt und ihr Wirken während ihrer Zeit als First Lady im Fokus der Serie. Welche Schauspielerin diesen Part übernimmt, steht noch offen.

Betty Ford war während der Präsidentschaft ihres Mannes Gerald Ford von 1974 bis 1977 First Lady im Weißen Haus. Sie gilt als eine der politisch aktivsten First Ladys in den USA, machte vor allem - auch wegen persönlicher Erfahrungen - auf Alkoholsucht und Drogenmissbrauch aufmerksam und gründete in Kalifornien das Betty Ford Center.

Die Idee zur Serie stammt von Aaron Cooley, der auch mehrere Folgen schreiben soll. Zudem ist er als ausführender Produzent an Bord, gemeinsam mit Cathy Schulman, Davis und Julius Tennon, Andrew Wang, Jeff Gaspin und Brad Kaplan.