Produktion

Ridley Scotts "Kitbag" landet bei Apple

Ridley Scott hat mit Apple einen weltweit gültigen Rechtedeal für sein Historiendrama "Kitbag", dessen Hauptfigur Napoleon Joaquin Phoenix spielen wird, geschlossen.

19.01.2021 10:36 • von Jochen Müller
Apple hat sich Ridley Scotts nächsten Film gesichert (Bild: Kurt Krieger)

Im Oktober vergangenen Jahres hatte Ridley Scott das Historiendrama "Kitbag" mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle angekündigt. Nachdem er das Projekt zunächst 20th Century Studios, mit denen er mit seiner Produktionsfirma Scott Free einen Deal unterhält, angeboten hatte, diese aber nicht zugriffen, hat sich Apple Studios jetzt die weltweiten Rechte an "Kitbag" gesichert. Das berichtet "Deadline.com".

"Kitbag", der Anfang kommenden Jahres in Großbritannien gedreht werden soll, wirft einen persönlichen Blick auf Napoleons Ursprünge und dessen schnellen und rücksichtslosen Aufstieg zum Franzosen-Kaiser aus der Perspektive seiner einzigen großen Liebe Josephine.

Über die Besetzung der Hauptrolle mit Joaquin Phoenix sagt Scott, der zusammen mit Kevin Walsh auch als Produzent fungieren wird: "Niemand könnte Napoleon besser verkörpern als Joaquin. In 'Gladiator' hat er eine der komplexesten Kaiserfiguren der Kinogeschichte geschaffen und mit seinem Napoleon werden wir eine weitere erschaffen. Es ist ein brillantes Drehbuch, das David Scarpa geschrieben hat, und heutzutage gibt es keinen besseren Partner als Apple, um eine Geschichte wie diese einem weltweiten Publikum näher zu bringen."