Kino

Netflix-Drama "Adú" erhält 14 Goya-Nominierungen

Die spanischen Goyas werfen einen Lichtkegel auf das Drama "Adú", das es seit vergangenem Jahr bei Netflix gibt. Der Film erhielt jetzt 14 Nominierungen.

18.01.2021 14:24 • von Michael Müller
Zwei der drei Protagonisten des Dramas "Adu" (Bild: Netflix)

Für die 35. Goyas haben die spanischen Filmschaffenden gleich 14 mal das Netflix-Drama "Adú" von Regisseur Salvador Calvo nominiert. Der Film erzählt die Geschichte dreier Protagonisten, deren Schicksale sich auf dem afrikanischen Kontinent berühren. Alvaro Cervantes und Adam Nourou erhielten Schauspiel-Nominierungen, während Calvo in der Kategorie Regie vertreten ist.

Neben "Adú" sind als beste spanische Filme nominiert: "Ane" (David Perez Sanudo), "La boda de Rosa" (Iciar Bollain), "Las ninas" (Pilar Palomero) und "Sentimental" (Cesc Gay). Für den besten europäischen Film haben "Corpus Christi", "The Father", "Falling" und "Intrige" eine Nominierung erhalten.

Im vergangenen Jahr räumte Pedro Almodovar mit seinem Film "Leid und Herrlichkeit" sieben Auszeichnungen ab. Alle Nominierungen des aktuellen Jahrgangs gibt es hier in der Übersicht. Die Verleihung findet virtuell am 6. März statt.