TV

Netflix-Wochencharts: Zweite Staffel "Lupin" wird wahrscheinlicher

Die Serie "Lupin" ist nicht nur in Deutschland, sondern weltweit der Überflieger der Woche. Hauptdarsteller Omar Sy und Showrunner George Kay sollten sich auf eine zweite Staffel vorbereiten.

18.01.2021 07:33 • von Michael Müller
Erfolge auf Netflix: "Lupin" (l.o.), ""Brooklyn Nine-Nine" (l.u.) und "Bridgerton" (r.u.) (Bild: Netflix/NBC)

Im US-Sport würde man das Ergebnis einen Clean Sweep nennen. In den deutschen Netflix-Wochencharts gab es die vergangenen sieben Tage viel Konstanz. Populäre Formate hielten stark an ihren Top-Ten-Platzierungen fest. Die französisch-britische Original-Serie "Lupin" mit Omar Sy in der Hauptrolle stand immer an der Spitze (70 Punkte). Seit dem Kinoerfolg von "Ziemlich beste Freunde" ist der französische Schauspiel-Superstar Sy auch in Deutschland ein Zuschauermagnet. Sein ärgster Verfolger war in der vergangenen Woche die US-Sitcom "Brooklyn Nine-Nine", die in den USA zuerst auf Fox und dann bei NBC lief. Netflix zeigt aktuell in ausgewählten europäischen Märkten die sechste Staffel, die in Deutschland für starke 61 Punkte reichte.

Aber um nochmal auf den großen Erfolg von "Lupin" zurückzukommen: Die Serie startete logischerweise nicht nur in Deutschland durch, sondern schaffte in 80 Ländern eine Serien-Top-Ten-Platzierung. Weltweit war "Lupin" in der vergangenen Woche klar vor dem Serien-Phänomen "Bridgerton" die Nummer eins. Bislang gibt es von Seiten des Streamingdienstes noch keine Ankündigung einer zweiten Staffel. Aber es wäre angesichts dieser Resonanz töricht, nicht weitermachen zu wollen. Im Blickpunkt:Film-Interview sprach Showrunner George Kay im Dezember für den Fall einer Fortsetzung über potenziell neue Figuren, die als Gegenspieler zum französischen Meisterdieb etabliert werden könnten.

Nur sind Verlängerungen von Serien auf Netflix schon länger keine Selbstverständlichkeit mehr. Die aufwendige französische Serie "La Révolution" bekommt zum Beispiel keine zweite Staffel. Die stand zwar in Deutschland vergangenes Jahr auch eine Woche auf Platz eins. Weltweit betrachtet, war das Format aber eher im unteren Drittel der Top-100-Serienstarts 2020 zu finden. Das sieht bei "Lupin" schon ganz anders aus, auch weil die Serie in Schlüsselmärkten wie in den USA, Großbritannien, Mexiko, Australien, Brasilien, Kanada, Indien und Europa sticht.

Deutsche Top Ten (KW02):

01. Lupin (70 Pkt.)

02. Brooklyn Nine-Nine NEU (61 Pkt.)

03. Bridgerton (56 Pkt.)

04. Jack Reacher - Kein Weg zurück NEU (36 Pkt.)

05. How to Get Away with Murder (34 Pkt.)

06. Detective Pikachu NEU (32 Pkt.)

07. The Walking Dead (23 Pkt.)

08. Outside the Wire NEU (18 Pkt.)

09. Cobra Kai (17 Pkt.)

10. Disenchantment NEU (11 Pkt.)

Netflix veröffentlicht sei Ende Februar 2020 täglich nach Beliebtheit sortierte Top-Ten-Listen. In den deutschen Wochencharts sind diese hier jetzt nach einem Punktesystem aufgeschlüsselt und zusammengezählt worden. Dabei erhält der Erstplatzierte zehn Punkte, der Zweitplatzierte neun Punkte und so weiter. Natürlich können so besonders große Zuschauerabstände zwischen den Platzierungen nicht erfasst werden. Da die Netflix-Nutzer aber vor allem Serien und Filme in Schüben schauen, bildet diese Top Ten gut den Trend ab, welche Unterhaltungsprodukte aktuell am populärsten sind.