Kino

Warner schiebt "Sopranos"-Prequel in den Herbst

Die Strategie, Kinofilme in den USA zeitgleich auf HBO Max auszuwerten, erweist sich nun doch nicht als Garant für stabile Termine: Warner hat "The Many Saints of Newark" vom März auf Ende September geschoben.

14.01.2021 08:50 • von Marc Mensch
Michael Gandolfiniist einer der Hauptdarsteller von "The Many Saints of Newark" (Bild: Birdie Thompson/AdMedia/Image Collect)

Die Gründe für den Schritt sind unklar, US-Medien spekulieren vor allem über eine bessere Positionierung in der Awards-Saison. Und doch kann man sich des Eindrucks nicht gänzlich erwehren, dass die Verschiebung des längst abgedrehten Sopranos"-Prequels The Many Saints of Newark" vom 12. März auf den 24. September auch ein Fingerzeig dahingehend sein könnte, dass der Online-Zuspruch für Wonder Woman 1984" längst nicht groß genug war, um die Mindereinnahmen eines darniederliegenden Kinomarktes ausgleichen zu können.

Wie dem auch sei, eines zeigt sich nun jedenfalls doch: Anders als bei Ankündigung der Day&Date-Strategie für die Warner-Staffel 2021 erklärt, bietet auch diese keinerlei Planungssicherheit, was Kinostarttermine anbelangt. Wobei anzumerken ist, dass sich die Pandemiesituation in Märkten außerhalb der USA aktuell noch erheblich negativer zu entwickeln scheint, als man dies zunächst womöglich hoffen durfte.

Ein neuer deutscher Starttermin wurde noch nicht kommuniziert, dürfte sich aber am US-Termin orientieren.