Kino

Lee Daniels' Billie-Holiday-Biopic kommt nicht ins Kino

Kurz vor Weihnachten hatte sich Hulu die Rechte an Lee Daniels' "The United Staats vs. Billie Holiday" gesichert gehabt. Nun hat Paramount den Film von seiner Startliste gestrichen und damit Spekulationen beendet, er würde zusätzlich noch ins Kino kommen.

07.01.2021 11:17 • von Jochen Müller
Andra Day in "The United States vs. Billie Holiday" (Bild: Paramount )

Lee Daniels' Biopic über die Jazzlegende Billie Holiday, The United States vs, mit der Sängerin und Songschreiberin Andra Day in der Hauptrolle, wird nicht in die US-Kinos kommen. Wie "Deadline.com" berichtet, hat Paramount den ursprünglich für einen US-Start am 26. Februar geplanten Film jetzt von seiner Startliste gestrichen und damit Spekulationen über eine zusätzliche Kinoauswertung des Films, dessen Rechte sich Hulu noch vor Jahreswechsel gesichert hatte, beendet.

Gleichzeitig hat Paramount jetzt den Kinostart für Damien Chazelles "Babylon" bekannt gegeben, in dem Margot Robbie im Dezember die Hauptrolle von Emma Stone übernommen hatte (wir berichteten). Die im Hollywood in der Zeit des Übergangs vom Stumm- zum Tonfilm spielende Geschichte soll zunächst am 25. Dezember 2022 in einigen Kinos in den USA starten. Der Widerelease ist dann für den 6. Januar 2023 geplant.