TV

Wechsel an der Sky-Spitze

Nach 13 Jahren tritt Sky-CEO Jeremy Darroch von seinem Posten zurück. Eine Nachfolgerin hat der neue Sky-Eigentümer Comcast auch schon benannt.

07.01.2021 09:46 • von Jochen Müller
Jeremy Darroch ist als CEO von Sky zurückgetreten (Bild: Sky)

Kurz, nachdem Comcast den europäischen Pay-TV-Konzern Sky im Herbst 2018 übernommen hatte, hatte CEO Jeremy Darroch noch Gerüchte dementiert, er werde zurücktreten (wir berichteten). Nun hat er doch seinen Rücktritt angekündigt. Wie Sky jetzt bekannt gab, soll Darroch, der 2004 als Finanzvorstand zu dem Pay-TV-Konzern gestoßen war und dort drei Jahre später zum CEO ernannt wurde, noch bis Ende 2021 als Executive Chairman für Sky tätig sein und beim Übergang zu seiner von Comcast bereits benannten Nachfolgerin Dana Strong als Berater fungieren. Worüber sich Comcast-CEO Brian L. Roberts, der Darroch für seinen "außerordentlichen Führungsstil" dankte, sehr glücklich zeigte.

Anlässlich seines Abschieds bei Sky erklärte Jeremy Darroch: "Es war ein Privileg und eine tägliche Freude für mich, Sky 13 Jahre lang anzuführen. Daher war meine Entscheidung, das Unternehmen zu verlassen, auch nicht einfach. Vor dem Hintergrund, dass Sky in der größeren Comcast Corporation stark positioniert ist und es einen guten Plan für das Unternehmen gibt, ist es nun der richtige Zeitpunkt."

Darrochs Nachfolgerin als Sky-CEO, Dana Strong, war in den vergangenen drei Jahren als President of Consumer Services für Comcast tätig gewesen.