Kino

European Film Awards: Zwei Preise für die Schweiz

Bei "EFAs at Eight", der über mehrere Tage stattfindenden Onlinepreisverleihung der European Film Awards, kamen gestern der Eurimages Co-Production Award dran sowie die Kategorien Kurzfilm und University Film Award, die beide in die Schweiz gingen.

11.12.2020 08:55 • von Barbara Schuster
"Saudi Runway" gewann den European University Film Award (Bild: EFA)

Bei "EFAs at Eight", der über mehrere Tage stattfindenden Onlinepreisverleihung der European Film Awards, kamen gestern der Eurimages Co-Production Award dran sowie die Kategorien Kurzfilm und University Film Award. Sowohl der beste europäische Kurzfilm als auch der European University Film Award geht dabei in die Schweiz. Lasse Lindners "Nachts sind alle Katzen grau" wurde als bester Kurzfilm geehrt und Susanna Regina Meures' "Saudi Runaway" sicherte sich den 2016 mit dem Filmfest Hamburg eingeführten Preis, der von Studierenden aus ganz Europa verliehen wird.

In der Jurybegründung der Studierenden zur Auszeichnung von "Saudi Runaway" heißt es: "Durch Munas Augen zeichnet der 'Vlogumentary'-Stil von 'Saudi Runaway' ein intimes und engagiertes Porträt des Lebens einer jungen Frau in Saudi-Arabien und der Vielzahl von Gegensätzen, die es prägen: Moderne und Tradition, Familienliebe und Trauma, Pflicht und Selbstbestimmung. Susanne Regina Meures fesselt durch den kreativen Umgang mit einem Medium, das wir alle besitzen, und offenbart dessen Potenzial für ein umfassendes Empowerment. Indem sie mit filmischen Konventionen bricht und sich den Klischees des westlichen Blicks entzieht, lässt Munas geheimnisvolle Kinematografie die Zuschauer zwischen Zeugen und Lauschenden schwanken. Ungewissheit und Spannung sind durchgängig spürbar, wirken aber noch lange nach: Muna ist nur eine von vielen.«

Albert Wiederspiel, Leiter von Filmfest Hamburg ergänzt: "Beim European University Film Award steht der Austausch zwischen jungen Filmbegeisterten im Zentrum. Mit der Entscheidung für 'Saudi Runaway' haben die Juroren sich für einen Film entschieden, der einen Blick über die Grenzen Europas hinaus wirft. Hier zeigt sich, dass europäische Filme sich nicht nur mit der Situation in Europa beschäftigen müssen."

Den Eurimages Co-Production Award erhielt der portugiesische Produzent Luís Urbano. Zu seinen jüngsten (Ko)Produktionen zählen u.a. "How Fernando Pessoa Saved Portugal" von Eugène Green, "Frankie" von Ira Sachs, "Technoboss" von João Nicolau und "Patrick" von Gonçalo Waddington. Eurimages unterstützte seine Firma als Delegate Producer von "1001 Nacht, Volumes 1 bis 3" von Miguel Gomes, "Eldorado XXI" von Salomé Lamas und "Patrick".

Heute steht bei "EFAs at Eight" die Verleihung in den Kategorien Komödie und Animation an.