Anzeige

TV

MagentaTV zeigt "Romulus" in Latein

Die deutsche Netflix-Serie "Barbaren" startete den Trend: "Romulus" auf MagentaTV zieht jetzt mit der Originalsprache Latein nach.

04.12.2020 14:16 • von Michael Müller
Die Serie "Romulus" auf MagentaTV (Bild: MagentaTV)

Anzeige

Ab 1. Januar steht die Serie "Romulus" für MagentaTV-Kunden in der sogenannten Megathek. Sandalenserien gibt es viele. Aber dieses zehnteilige Format bietet wie die immens erfolgreiche Serie "Barbaren" auf Netflix den Interessierten neben einer deutschen Synchronfassung auch eine Originalton-Fassung an, wo die Menschen Latein sprechen.

Showrunner des italienischen Historiendrama "Romulus" ist Matteo Rovere. Interessanterweise ist neben Cattleya und Groenlandia einer der Koproduzenten des Formats Sky Italia. Trotzdem sicherte sich MagentaTV die exklusiven Ausstrahlungsrechte für Deutschland. Die Handlung um eine Thronnachfolge spielt in der italienischen Region Latium im achten Jahrhundert vor Christus. Die Protagonisten, deren Taten wegweisend für das spätere römische Imperium sein werden, suchen Zuflucht im Ort Ruma, das in der Zukunft einmal Rom heißen wird.

Zudem zeigt MagentaTV ab 5. Januar die zweite Staffel der Fox-Serie "A Millionen Little Things". Auch Moderator Johannes B Kerner kehrt mit seinem Interview-Format "Bestbesetzung" schon am 4. Dezember zurück. In der sechsten Episode ist der Fußballer Toni Kroos zu Gast.