TV

BR hat dritten Altenberger-"Polizeiruf"" im Kasten

Bei der dritten Folge mit der Österreicherin als Ermittlerin Bessie Eyckhoff gaben sowohl die Produktionsfirma Geißendörfer Pictures als auch Regisseur Oliver Haffner ihr Debüt beim ARD-Sonntagskrimi.

04.12.2020 12:36 • von Frank Heine
Verena Altenberger spielt zum dritten Mal Polizeioberkommissarin Elisabeth Eyckhoff (Bild: BR/Geißendörfer Pictures / Hendrik Heiden)

Am gestrigen 3. Dezember gingen in München die Dreharbeiten zum dritten BR-Polizeiruf 110" mit Verena Altenberger als Ermittlerin Bessie Eyckhoff zu Ende. In ihrem neuen Fall ("Frau Schrödingers Katze") begibt sich die Polizeioberkommissarin auf die Suche nach einer entlaufenen Katze und ahnt nicht, dass sie damit eine Spirale tödlicher Verwicklungen auslöst.

Regie führte erstmals bei einem Fernsehfilm Oliver Haffner, der mit dem BR bereits erfolgreich beim Kinofilm Wackersdorf" zusammenarbeitete. Das Drehbuch schrieb Clemens Schönborn. In weiteren Rollen wirken Ilse Neubauer, Lilly Forgách, Ferdinand Dörfler, Heinz-Josef Braun, Stephan Zinner und Florian Karlheim mit.

Produziert wird der Polizeiruf von Geißendörfer Pictures - Produzenten sind Malte Can und Hana Geißendörfer. Für die Münchner Firma ist dies der erste ARD-Sonntagskrimi. Und noch ein Debüt gibt es zu vermelden: Die redaktionelle Verantwortung liegt erstmals bei Claudia Simionescu und Tobias Schultze.