Anzeige

Kino

Virtueller Startschuss für Bundeskongress der Kommunalen Kinos

Auch der Bundeskongress der Kommunalen Kinos kann in diesem Jahr natürlich nur online stattfinden - im virtuellen kino3 des gastgebenden Filmhaus Nürnberg. Dort sind seit heute und bis 9. Dezember Beiträge und Filme abrufbar, Live-Veranstaltungen folgen am 5. und 6. Dezember.

02.12.2020 13:57 • von Marc Mensch
Das kino3 des Filmhaus Nürnberg ist virtueller Gastgeber des Bundeskongresses der Kommunalen Kinos (Bild: Screenshot)

Anzeige

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf das Kino als öffentlichen Ort aus - und was bedeutet der Umzug in einen lediglich virtuellen Raum für die Kinoarbeit? Fragen, mit denen sich der diesjährige Bundeskongress der Kommunalen Kinos auseinandersetzt, der Situation geschuldet natürlich nur virtuell. Gastgeber des diesjährigen Gedankenaustauschs des Bundesverband kommunale Filmarbeit ist das Filmhaus Nürnberg, dessen virtuelles kino3 zur Plattform für Beiträge und Screenings wird. Seit heute und noch bis 9. Dezember stehen dort vorproduzierte Gesprächsbeiträge und ein digitales Filmprogramm für akkreditierte Teilnehmer (die dann auch Zugriff auf das reguläre Programm des Filmhaus erhalten) zum Abruf bereit. Ergänzt werden diese am 5. und 6. Dezember mit Live-Online-Veranstaltungen via Zoom.

Weitere Details zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter https://www.bundeskongress.online.