Anzeige

TV

TVNow jetzt auch über Guthabenkarte zugänglich

Für RTL-Streamer TVNow werden derzeit Guthabenkarten im stationären Handel und auf vielen Onlineshops platziert. Für das TVNow-Bezahlungsmittel ist die Euronet-Tochter epay zuständig.

02.12.2020 13:52 • von Jörg Rumbucher
Ab sofort erhältlich: Die TVNow-Guthabenkarte (Bild: epay - transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH)

Anzeige

Für Netflix und andere Unternehmen, die ihre Angebote stationär oder online (oder beides) vermarkten, gibt es sie vielfach schon: die Geschenk- oder Guthabenkarte. Jetzt wird sie in der Vorweihnachtszeit auch für den Streaminganbieter TVNow eingeführt. Zuständig für das Prepaid-Bezahlungsmittel ist die Euronet-Tochter epay. Laut Unternehmensmitteilung ist die Guthabenkarte ab sofort im stationären und Online-Handel erhältlich und kann zur Zahlung des Streaming-Abos genutzt werden.

Die Leistung von epay beinhalte die technische Umsetzung sowie den Drittvertrieb der TVNow-Guthabenkarten über das eigene Retail-Netzwerk, das im deutschsprachigen Raum mehr als 220.000 Einzelhändler-Locations umfasse. Zu finden sei sie an vielen Supermarktkassen, Tankstellen und im Einzelhandel sowie in Online-Shops.

Die Guthabenkarte wird in verschiedenen Wertstufen ab 15 Euro erhältlich sein. Das reguläre TVNow-Abo kostet 4,99 monatlich.

"Die Guthabenkarte ist ein weiterer, wichtiger Baustein unserer Vertriebsstrategie, um unser starkes Wachstum weiter voranzutreiben. Mit der TVNow-Guthabenkarte besetzen wir neue Distributionspunkte im stationären Handel sowie dem Online-Handel und erschließen uns die in Deutschland sehr starke Prepaid-affine Zielgruppe", so Dirk Hannappel, Leiter Sales & Business Development RTL interactive.