Anzeige

TV

Einschaltquoten: Aktuelle Berichterstattung im Mittelpunkt des Interesses

Die 20-Uhr-"Tagesschau" und die "heute"-Sendung um 19 Uhr erzielten die größten Gesamtreichweiten des gestrigen Tages, die "Tagesschau" auch den besten 14/49-Markanteil in der gestrigen Primetime.

02.12.2020 09:00 • von Jochen Müller
Die "Tagesschau" um 20 Uhr verzeichnete bei den 14- bis 49-Jährigen gestern einen Marktanteil von mehr als 20 Prozent (Bild: NDR)

Anzeige

Mit 5,99 Mio. Zuschauern (MA: 18,2 Prozent) erzielte die 20-Uhr-"Tagesschau" im Ersten gestern die größte Gesamtreichweite des Tages; Platz zwei ging an die ZDF-"heute"-Sendung, die ab 19 Uhr auf 5,16 Mio. Zuschauer (MA: 19,1 Prozent) gekommen war. Nach der "Tagesschau" kam eine weitere Folge der Anwaltsserie "Falk" auf vier Mio. Zuschauer (MA: 12,2 Prozent), die Krankenhausserie In aller Freundschaft" verzeichnete im Anschluss daran 4,47 Mio. Zuschauer (MA: 14,4 Prozent). Das ZDF startete in die gestrige Primetime mit der "ZDFzeit"-Dokumentation "Wir bauen auf!" (2,78 Mio. Zuschauer / MA: 8,5 Prozent) über die Nachkriegsjahre in Deutschland. Das Politmagazin "Frontal 21" kam im Anschluss daran auf 2,39 Mio. Zuschauer (MA: 7,5 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen konnte die "Tagesschau" mit 20,9 Prozent sogar die 20-Prozent-Marke knacken und war damit das erfolgreichste Programm in der Primetime. RTL kam mit der neuen Show "König der Kindsköpfe" in dieser Zielgruppe auf einen Marktanteil von 12,6 Prozent und blieb damit über dem Senderschnitt. ProSieben, das den Dienstag in den vergangenen Wochen in dieser Zielgruppe mit "The Masked Singer" dominiert hatte, verzeichnete für Christopher Nolans Kinohit Dark Knight" mit 10,8 Prozent ebenfalls noch einen zweistelligen Marktanteil in dieser Zielgruppe; eine Marke, die Sat1 mit dem TV-Drama Aus Haut und Knochen" über eine magersüchtige Teenagerin mit 9,6 Prozent zwar knapp verfehlte, ob des schweren Stoffes aber nach eigener Einschätzung dennoch einen "starken Wert" erzielte.

Die Auftaktfolge zur neuen Vox-Show "Die Hitwisser" verzeichnete gestern Abend bei den 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von sieben Prozent, die RTLZWEI-Sozialreportage "Hartz Rot Gold - Armutskarte Deutschland" kam auf 6,7 Prozent. 4,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen entschieden sich gestern für die US-Kinokomödie "Die Braut, die sich nicht traut" bei Kabel eins.