Anzeige

Kino

"Milla Meets Moses" räumt beim australischen Filmpreis ab

Bei der am Montag abgehaltenen Verleihung der australischen Filmpreise durch die Australian Academy of Cinema and Television Arts waren auf Filmseite "Milla Meets Moses", im TV-Bereich "Stateless" die großen Gewinner.

30.11.2020 14:58 • von Barbara Schuster
Starkes Drama: "Milla Meets Moses" (Bild: X Verleih)

Anzeige

Bei der am Montag abgehaltenen Verleihung der australischen Filmpreise durch die Australian Academy of Cinema and Television Arts waren auf Filmseite Milla Meets Moses", im TV-Bereich "Stateless" die großen Gewinner. "Milla Meets Moses" konnte neun Preise auf sich vereinen, darunter als bester Film, für die beste Regie (Shannon Murphy) und das beste Drehbuch (Rita Kalnejais). Auch die Schauspielleistungen von Toby Wallace und Eliza Scanlen (Hauptdarsteller*in) und Ben Mendelsohn und Essie Davis (Nebendarsteller*in) konnten sich über Auszeichnungen freuen. Bereits am Freitag wurden die Preise in den weiterführenden Gewerken vergeben, hier sahnte "Milla Meets Moses" noch bei Casting und Original Score ab.

Die Miniserie "Stateless", von Cate Blanchett produziert, heimste ganze 13 Preise ab, unter anderem als bester TV-Film/Miniserie. Zur besten Serie wurde "Mystery Road" ernannt, die Auszeichnung als beste Comedy-Serie holte sich "Upright". Der Byron Kennedy Award, der das Low-Budget-Filmemachern honoriert, ging an Jennifer Kent für "The Babadook".