Anzeige

Festival

Filmfestival Cottbus ausschließlich online

Nachdem das Filmfestival Cottbus nach Ankündigung des derzeitigen Lockdowns vom November in den Dezember verschoben worden war und als hybride Ausgabe stattfinden sollte, wird es nun ausschließlich online abgehalten.

26.11.2020 12:48 • von Jochen Müller
Nach der Verlängerung des Lockdowns findet das Filmfestival Cottbus ausschließlich online statt (Bild: Filmfestival Cottbus)

Anzeige

Nach der Ankündigung des neuerlichen Lockdowns Ende Oktober war die für 3. bis 8. November geplante 30. Ausgabe des Filmfestival Cottbus in den Dezember verschoben worden. Von 8. bis 13. Dezember war eine Ausgabe vor Ort geplant, ergänzt durch ein von 8. bis 31. Dezember abrufbares Streamingangebot (wir berichteten). Wie das Festival heute mitteilt, wurden diese Planungen durch die gestrige Verlängerung des Lockdowns durchkreuzt. Da die Kinos auch weiterhin geschlossen bleiben, können die dort geplanten Vorführungen nicht stattfinden; die 150 Festivalfilme werden aber wie geplant von 8. bis 31. Dezember als Streamingangebot auf der Festivalwebsite abrufbar sein.

"Die Gesundheit unserer Besucher aus nah und fern ist in Zeiten der Pandemie unser oberstes Gebot. So bedauerlich die Absage unseres physischen Jubiläumsfestivals für uns auch ist, umso größer ist unsere Freude über ein umfangreiches digitales Angebot mit 150 Filmen und weiteren Inhalten im Stream - über unsere Website und unseren Partner Pantaflix, im Live-Stream auf unserem YouTube-Kanal und über unsere Social-Media-Kanäle", betont Andreas Stein, Geschäftsführer des FFC-Veranstalters pool production. "

Über das Festivalprogramm sagt Programmdirektor Bernd Buder: "Unser vom 8. bis 31. Dezember 2020 bundesweit verfügbares Streaming-Angebot ist eine ganz besondere Gelegenheit, das osteuropäische Kino kennenzulernen, neu zu entdecken und zu genießen. Wir zeigen die Filme der 15 Programmsektionen in Originalsprache und stellen wahlweise deutsche oder englische Untertitel zur Verfügung."

Ergänzt wird das Filmprogramm des Filmfestival Cottbus durch Gespräche mit Filmschaffenden, Panels, Podiumsdiskussionen und Talk-Runden mit Vertretern aus Kultur, Wissenschaft und Politik, die über den YouTube-Kanal des Filmfestival Cottbus ausgestrahlt werden.