Anzeige

Produktion

Lisa Maria Potthoff als Investigativ-Journalistin

In Berlin und Umgebung wird aktuell der ZDF-Fernsehfilm "Die letzte Ausgabe" mit Lisa Maria Potthoff in der Hauptrolle gedreht.

24.11.2020 15:05 • von Jochen Müller
Lisa Maria Potthoff (links im Bild) als Journalistin Maren Gehrke in "Die letzte Ausgabe" (AT) (Bild: obs/ZDF/Christiane Pausch)

Anzeige

Voraussichtlich noch bis 7. Dezember finden in Berlin und Umgebung die Dreharbeiten zum ZDF-"Fernsehfilm der Woche" mit dem Arbeitstitel "Die letzte Ausgabe" statt, den Jens Wischnewski nach einem Drehbuch von Frauke Hunfeld und Silke Zertz inszeniert.

In der Hauptrolle spielt Lisa Maria Potthoff Maren Gehrke, Journalistin bei einer finanziell angeschlagenen Tageszeitung. Sie recherchiert die Hintergründe eines Brandes in einer Sozialbausiedlung, bei dem mehrere Menschen ums Leben gekommen sind. Während noch unklar ist, ob es sich um einen Unfall, Fahrlässigkeit beim Brandschutz oder Brandstiftung gehandelt hat, sind die Politiker der Stadt schon dabei, den Brand für ihren Wahlkampf zu nutzen.

Als einer von Marens Informanten unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, bevor sie die ersten Beweise veröffentlichen kann, sieht es so aus, als könne sie nie auf die wahre Ursache des Brandes kommen. Doch dann erreicht sie plötzlich eine Nachricht des toten Informanten.

In weiteren Rollen stehen u.a. Uwe Preuss, Ulrike Kriener, Almila Bagriacik und Hanns Zischler für die Produktion der Odeon Fiction (Produzentin: Katja Herzog) für das ZDF (Redaktion: Caroline von Senden, Laura Mae Cuntze) vor der Kamera. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.